Verbandsliga-Handball: Deutlicher Sieg zum Saisonschluss

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Zum letzten Spiel der laufenden Saison empfingen die gut gelaunten Spielerinnen des Stolberger SV die mit zahlreichen Fans angereisten Damen des MTV Köln 1850.

Als Tabellenfünfter der Handball-Verbandsliga wollten die Gastgeberinnen ihren vielen Fans einen schönen Saisonausklang bereiten und freuten sich schon vor dem Spiel auf die Kaltgetränke nach dem Abpfiff. Es gab denn auch Grund zum Feiern. Das Spiel endete 28:25 für Stolberg. Die SSV-Damen kletterten damit in der Abschlusstabelle auf den vierten Platz.

Die Gäste starteten dynamischer in die Partie und konnten sich zunächst eine kleine Führung erarbeiten. Nach einer für Stolberg nicht ungewöhnlichen „zweiten Aufwärmphase“ in den ersten Spielminuten konnte die nun sortierter agierende Heimmannschaft anschließen und ein weiteres Absetzen der Gegner verhindern.

Zur Halbzeit standen die Gäste zwar mit 13:16 in Führung, aber durch einige taktische Absprachen in der Kabine konnte sich die Mannschaft um Trainergespann Erik Schartmann und Jutta Müller direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder zurückkämpfen.

Fortan behielten die Stolbergerinnen die Oberhand. Aus der gewohnt sicher stehenden und offensiv arbeitenden Deckung wurden Würfe innerhalb des Neun-Meter-Raumes weitestgehend verhindert und Torabschlüsse aus dem Rückraum durch die beiden Torhüterinnen gekonnt vereitelt.

So konnte die Defensive mit nur neun Gegentreffern in Halbzeit zwei ein sehr positives Fazit ziehen. Auch im Angriff kamen die Gastgeberinnen in der zweiten Hälfte deutlich besser zum Zug. Durch kraftaufreibendes, aber effektives 1:1-Spiel wurden immer wieder Lücken in die gegnerische Deckung gezogen und diese dann schnell und sicher mit Toren verwertet.

Obwohl die Stolbergerinnen vor allem in der Schlussphase dominierten, war das Spiel auch zwei Minuten vor dem Abpfiff noch nicht klar entschieden. Mit einer Drei-Tore-Führung galt es nun – wie bereits so oft in dieser Saison – die Nerven zu behalten und nicht durch übereilte Abschlüsse zu schnelle Ballverluste zu provozieren

Durch die gesammelte Erfahrung der vergangenen Spiele gelang dies den Damen aus der Kupferstadt trotz der nun offensiven Manndeckung der Kölnerinnen sehr gut und so konnten mit dem Abpfiff zwei weitere Punkte auf dem Stolberger Konto verbucht werden. Mit dem vierten Tabellenplatz in der HVM-Verbandsliga konnten die Stolberger Damen, vor allem nach dem etwas holprigen Start in die Saison sicher so einige Leute überraschen und durchaus zufrieden sein mit der gezeigten Leistung.

Die Mannschaft ist mit ihren Aufgaben sichtlich gewachsen und hat im Laufe der Saison sehr gut zusammen gefunden. Es hat sich häufig gezeigt, dass das Team auch außerhalb des Spielfelds zusammen passt und dadurch der Spaßfaktor eine große Rolle spielt. Die Stolberger Damen bedanken sich bei ihren treuen und unermüdlichen Fans, Unterstützern und vor allem dem Trainergespann für die schöne und erfolgreiche Saison und wünschen allen Handballfreunden eine erholsame und sonnige Sommerpause.

Zuletzt sei noch die gute Zusammenarbeit mit der ersten Herrenmannschaft bei den Heimspielen erwähnt. Die Damen wünschen den Herren weiterhin viel Erfolg im Aufstiegskampf in die Verbandsliga und drücken für das Entscheidungsspiel am Sonntag schon jetzt die Daumen!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert