Vandalismus: Rechte Schmierereien in Büsbach

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Graffiti Graffito Grafitti spraydose
Auf jeden Stein malten sie mit schwarzem Sprühlack ein 40 mal 40 Zentrimeter großes Hakenkreuz. Symbolbild: dpa

Stolberg. Unbekannte Täter haben im Stolberger Stadtteil Büsbach am Rande des Naturschutzgebietes Brockenberg zwei große Steine mit Hakenkreuzen beschmiert und ein Verkehrsschild beschädigt.

Laut Polizeibericht beschmierten die unbekannten Täter die zwei Steine, auch Findline genannt, im Bereich einer neu angelegten Rastmöglichkeit am Hassenberg mit rechten Symbolen. Auf jeden Stein malten sie mit schwarzem Sprühlack ein 40 mal 40 Zentimeter großes Hakenkreuz. Einer der Steine wurde zudem noch mit einem kleinen sechs mal sechs Zentimenter großen Hakenkreuz verunstaltet.

Ein in direkter Nähe aufgestelltes Verkehrszeichen des Naturschutzsgebietes wurde mitsamt des Betonsockels aus der Erde gerissen und umgeworfen. Täterhinweise liegen bislang noch keine vor. Ein Verfahren wegen Sachbeschädigung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde eingeleitet. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert