Stolberg - Vampir ohne Biss bittet zum Tanz

Vampir ohne Biss bittet zum Tanz

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
grusel-bu
Sie proben seit zehn Monaten für ihre Aufführungen am kommenden Wochenende: Die Darsteller des Grusicals „Hannibal” aus der Musicalklasse des Ensembles „Not Just Dancing”. Foto: D. Müller

Stolberg. Der kleine Vampir „Hannibal” mag kein Blut trinken. Überhaupt ist er so anders als seine blutsaugenden Artgenossen - so menschlich. Dies ruft den Vampir-Rat, in dem auch seine konservative Lehrerin „Dr. Hypatia Blutspieß” sitzt, auf den Plan, und Hannibal wird vor Gericht zitiert.

Auf seinem Weg dorthin trifft er auf merkwürdige Gestalten wie Ratten und die Hexe „Medusa Chantall Beatrice Patricia Knollnasenkraut”, die ihm eine Lebensberatung mit therapeutischem Ansatz zu Teil werden lässt. Wilde Monster wollen den kleinen Vampir verspeisen, und auch einige Mumien haben bereits ein Auge auf ihn geworfen...

Wer die ausverkauften Vorstellungen von „Tierischer Tiefflug... ab in den Dschungel” und „Wenn es Tag wird in New York” der Tanzschule „Not just Dancing” verpasst hat, dem bietet sich am 18. und 19. Dezember die letzte Gelegenheit in diesem Jahr ein Musical „made in Stolberg” zu erleben. Genauer gesagt handelt es sich bei „Hannibal - Vampir ohne Biss” um ein „Grusical”, das im Kulturzentrumum Frankental von der Musical-Class der Schule aufgeführt wird.

„Wir haben diesmal ganz bewusst kein weihnachtliches Thema verarbeitet, sondern wollen unserem Publikum, das vielleicht den Weihnachtsmärkten Ende Dezember schon ein wenig überdrüssig ist, eine unterhaltsame Alternative anbieten”, erklärt Mario Wieland, Leiter der Musical-Class. Er führt bei den „Grusical”-Inszenierungen die Regie, hat mit den 26 Darstellern die Choreografie erarbeitet und das Stück geschrieben. Die gruseligen Charaktere werden natürlich ihre Rollen äußerst humorvoll spielen, singen und tanzen, verspricht Wieland.

Seit zehn Monaten proben die Akteure nun schon für das Tanz- und Musikspektakel, in dem unter anderem die Musik aus Roman Polanskis Kultfilm „Tanz der Vampire” zu hören sein wird. „Es werden aber auch wieder aktuelle Titel dabei sein”, verweist Wieland zum Beispiel auf „Monster” von Lady Gaga, zu dem er einen deutschen Text geschrieben hat, oder auf die Band „Unheilig” deren Titel im „Grusical” dann „gestorben um zu leben” lauten wird.

Die Aufführungen des „Grusicals” finden am Samstag, 18. Dezember, um 19 Uhr sowie am Sonntag, 19. Dezember, um 11.30 und 17 Uhr im Kulturzentrum Frankental statt.

Karten sind montags bis freitags von 14 bis 21 Uhr in der Tanzschule „Not just Dancing”, Büsbacher Berg 25 erhältlich. Reservierungen: info@njdancing.de oder Tel. 1247747.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert