Valogner zeigen sich von ihrer besten Seite

Letzte Aktualisierung:
valognes_bu
Geburtstagsständchen in Frankreich: Eine Stolberger Delegation ist der Einladung von André Aze, Vorsitzender des Valognes-Stolberg Partnerschaftskomitees, zu seinem 70. Geburtstag gefolgt. Die Valogner empfingen sie mit offenen Armen.

Stolberg. Eine Delegation von acht Personen ist jetzt der Einladung von André Aze, Vorsitzender des Valognes-Stolberg Partnerschaftskomitees, zu seinem 70. Geburtstag gefolgt.

Die Valogner hatten ein schönes Programm vorbereitet: Am Freitagvormittag stand der Besuch des Marktes und nachmittags der des Trappisten-Klosters in Bricquebec auf dem Programm. Die Spezialität des Klosters ist die Herstellung des „Trappe de Bricquebec”, ein Käse aus Kuhmilch. Die Trappisten widmen sich heute - außer dem täglichen Gebet - der Schweinezucht und verkaufen Fleisch und Wurst. Die Klosterkirche war, wie bei Trappisten zu erwarten, ganz einfach und schlicht gehalten.

Überzeugter Europäer

Anschließend besuchten die Delegation einen Bauernhofbetrieb, wo Milchkonfitüre, Bonbons, feine Karamells und Obstmarmeladen in Handarbeit hergestellt werden und ausschließlich auf den Märkten in der Gegend und Feinkostgeschäften käuflich zu erwerben sind.

Eine Crème Calvados (Mischung aus crème fraîche, Calvados und Karamell), ein Pfefferminzlikör (aus Calvados, Zuckersirup und frischer Minze) und verschiedene „Confits” runden das Sortiment ab.

Bürgermeister Jacques Coquelin empfing die Stolberger Gruppe am Samstag im Rathaus. In seiner Ansprache betonte er, wie wichtig für ihn als überzeugtem Europäer diese Partnerschaft zu Stolberg sei.

Nach dem Empfang erreichte die Delegation per Amphibienfahrzeug die Insel Tatihou: Ein Vogelparadies, das unter Naturschutz steht. Auf der Insel steht noch ein Turm, der von Sébastien Le Prestre, Marquis de Vauban erbaut wurde. Die zugehörige Festung ist teilweise erhalten und steht seit 2008 auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes.

Zusammen mit André Aze mit und seinen Gästen feierten die Stolberger am Samstagabend den Geburtstag des Gastgebers. Dabei kam auch das Vogelsänger-Lied, das die Stolberger nach Aufforderung sangen, bei den französischen Freunden sehr gut an.

Im vorigen Jahr waren die Valogner Vereine der Einladung von Bürgermeister Ferdi Gatzweiler zum Stadtfest 2008 gefolgt. Es kamen gleich 110 Valogner, die von Stolberg und dem sehr freundlichen Empfang begeistert waren. Das Partnerschaftskomitee verzeichnete seitdem eine glatte Verdoppelung der Mitglieder.

Reise zum Stadtfest 2009

Jacques Coquelin selbst konnte damals nicht persönlich dabei sein, denn gleichzeitig war im vergangenen Jahr der Tag des Denkmals, bei dem er Amtsaufgaben zu erfüllen hatte.

Zum Stadtfest 2009 werden erneut einige Valogner nach Stolberg reisen. Dafür werden Gastfamilien gesucht. Man muss dazu die französische Sprache nicht beherrschen, es ist völlig ausreichend, etwas neugierig zu sein und Interesse an deutsch-französischer Freundschaft zu haben und zu pflegen.

Bis zum 5. August können Interessierte sich unter 02402/6182 informieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert