Breinig - Und dann spielt Harry Potter plötzlich ein Stück der Toten Hosen

Radarfallen Bltzen Freisteller

Und dann spielt Harry Potter plötzlich ein Stück der Toten Hosen

Von: Red.
Letzte Aktualisierung:
12340726.jpg
Jede Menge Spaß auf der Bühne: Die Mädchen und Jungen der OGGS Breinig zeigten sich sehr kreativ und studierten ein gelungenes Stück ein.

Breinig. „Ich wollte mal so richtig böse sein“, sagt Lynn Hähn aus dem dritten Schuljahr. „Deshalb hatte ich von Anfang der Theatergruppe an Lust, den superfiesen Lord Voldemort zu spielen.“ Auch die anderen Rollen waren verteilt, ehe das Stück zu Ende geschrieben war in der Literatur-AG der OGGS Breinig. Rasch einigten sich die 14 Dritt- und Viertklässler auf die Handlung ihres selbst geschriebenen Stücks.

Und darum ging‘s: Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling wird während einer Lesung in Breinig von Dementoren entführt, und die Polizei will nicht helfen. Zufällig steigen die Super-Detektive Sherlock Holmes und Dr. Watson aus einem Plakat der Buchhandlung und bieten ihre Hilfe an.

Auch die Mädchen-Detektivinnen „Die drei !!!“ erscheinen, und sogar Harry Potter, seine Freunde Ron, Hermine und ihre Schwester Hannah sowie Professor Dumbledore kommen, um Frau Rowling aus den Händen der Dementoren und damit von Lord Voldemort zu befreien. Eine Reporterin berichtet immer wieder hektisch, was passiert, kann aber nicht helfen.

Fast ein Schuljahr lang wurde jeden Donnerstag eine Doppelstunde an dem Stück geschrieben und geprobt, bis alle Texte, Kostüme, Tänze und die teils live gespielte Musik aufführungsreif waren. Das Bühnenbild wurde bewusst einfach gehalten, indem thematisch passende Stoffe auf Stellwänden dekoriert wurden. Um sieben Uhr morgens, zwei Stunden vor der Aufführung, halfen die Dritt- und Viertklässler tatkräftig beim Aufbau mit und bereiteten ihren Auftritt vor.

„Die Schüler wurden immer selbstständiger, organisationsfähiger und verantwortungsvoller“‘, loben Schulleiterin Marie-Theres Schmitz und Kulturpädagogin Ingrid Peinhardt-Franke, die im Rahmen von „ Kultur und Schule NRW“ die Gruppe betreute, die Kinder. Doch die Leistung der Gruppe umfasst wesentlich mehr. „ Anfangs geht es darum, sich von den vielen eigenen Ideen nicht überwältigen zu lassen, sondern sie zu strukturieren und Schritt für Schritt ein Theaterstück mit Überraschungen entstehen zu lassen, das Zuschauern und Schauspielern gleichermaßen gefällt“, erläutert Ingrid Peinhardt-Franke.

„Man muss auch diszipliniert sein und immer schön weiter üben“, erzählt Larissa Klos, die eine Fünffachrolle als Detektivin, Eule, Dementoren-Tänzerin, Sängerin und Off-Stimme hatte. „Aber das macht Spaß, weil man sieht, was man alles kann. Und außerdem haben wir bei den Proben auch immer viel gelacht.“ Mit dem Spaß kamen auch immer mehr Ideen in das Stück.

So spielte Harry Potter , der im wahren Leben Julian Lutter heißt und die vierte Klasse besucht, an seinem eigens mitgebrachten Schlagzeug „An Tagen wie diesen“ von den „Toten Hosen“ – mit einem umgeschriebenen Text, der zu dem entschlossenen Kampf gegen den bösen Lord passte.

Auch der dramatische Song „Skyfall“ wurde umgetextet, live gesungen und am Keyboard live gespielt von Leni Ganser, die eine der Buchhändlerinnen darstellte. 45 Minuten Spaß hatten bei der Aufführung hatten nicht nur die Zuschauer, zu denen auch alle Schüler der Grundschule Breinig gehörten, sondern auch die Darsteller, die mit Urkunden von der Festivalleitung ausgezeichnet wurden.

„Nächstes Schuljahr machen wir wieder mit in der Literatur- und Theater-AG“, freuen sich jetzt schon Voldemort-Darstellerin Lynn Hähn, Detektivin Bianca Lüth und Liv Bülles, die Harrys Freund Ron gespielt hat. „Dann stehen wir wieder auf der Bühne.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert