Turnerbund Breinig ist Stolbergs größter Verein

Letzte Aktualisierung:
11979576.jpg
Der Vorstand des TB Breinig (v.l.): Silke Klüppel, Christian Petters, Sandra Klos, Marc Ruprecht, Manfred Kremer, Sebastian Petters, Katharina Meier, Ute Krichel, Manfred Souvignier, Verena Beckers. Foto: TBB

Stolberg-Breinig. Der TB Breinig ist einer der mitgliederstärksten Vereine Stolbergs, berichtete Vorsitzende Verena Beckers bei der Jahreshauptversammlung. Ein besonderer Dank galt somit den Übungsleitern und Helfern, die mit ihrer tatkräftigen Arbeit dafür sorgen, dass 924 Mitgliedern (50 mehr als im Jahr 2014) ein breites Sportangebot geboten werden kann.

Nichts desto trotz sucht der TB Breinig weiterhin Übungsleiter und Helfer (Kontakt über www.tbbreinig.de). Das Angebot reicht von Eltern-Kind-Turnen, über Kinderturnen und Förderturnen für Mädchen und Jungs, bis zum Er-und-Sie-Turnen für die ältesten Vereinsmitglieder. Auch Volleyball und (Rad-)Wandern kommen nicht zu kurz. Eines der neusten Angebote ist ein Lauftreff in Kooperation mit einer Laufschule.

Besonders hervor zu heben ist das alle zwei Jahre stattfindende Schauturnen, bei dem alle aktiven Gruppen Ausschnitte aus ihren Übungsstunden zeigen. Der TB Breinig ist einer der wenigen Vereine im Turngau Aachen, der das Schauturnen in so einem großen und aufwendigen Rahmen auf die Beine stellt. Darüber hinaus ist der Verein in die Aktivitäten im Heimatort eingebunden.

Jugendwart Sebastian Petters berichtete über die außersportlichen Angebote für Kinder und Jugendlichen: Ostereiersuche, Segeltörn, Familientag, Kanutour, Jugendherbergsfahrt und Nikolausfeier werden gerne angenommen. Die Übungsleiter der einzelnen Gruppe blickten auf „ihr Jahr 2015“ zurück.

Hierbei wurden nicht nur die tollen Wettkampfergebnisse der Rhönradturnerinnen und der weiblichen Förderturngruppe mit Beifall honoriert. Auch die Breitensportgruppen, die nicht an Wettkämpfen teilnehmen, haben keine Nachwuchssorgen. Die Volleyballmannschaft der Damen in einer Spielgemeinschaft mit Kornelimünster schloss ihre erste Saison in der Bezirksliga mit einem guten Tabellenplatz ab und sicherte den Klassenerhalt.

Beeindruckend ist ebenso, dass auch die Ältesten im Verein nicht zu kurz kommen und weiterhin sportlich aktiv sind: mit 83 Jahren wird hier noch Volleyball gespielt und mit sogar 93 Jahren wird fleißig an der Frauengymnastik teilgenommen.

Bei den Teilneuwahlen des Vorstandes gab es folgende Ergebnisse: Neuer und alter zweiter Vorsitzender ist Manfred Kremer, der dieses Amt seit 2005 trägt. Wiedergewählt wurden Geschäftsführer Marc Ruprecht (seit 2004),Pressewartin (seit 2014) Katharina Meier und der Beisitzer Ballsport Manfred Souvignier (seit 2010). Sebastian Petters wurde als Jugendwart in seinem Amt bestätigt.

Die Jugendversammlung hatte bereits zuvor getagt. Für den Ältestenrat wurden wiedergewählt: Willi und Erika Pütz, Bert Vanberg, Marianne Welter, Manfred Hilgers und Leo Siemons. Zum Abschluss wurden als langjährige Übungsleiter Agathe Kohnen und Uschi Meyer verabschiedet.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert