Stolberg - TTC Vicht: Überraschend wichtige Punkte abgegeben

TTC Vicht: Überraschend wichtige Punkte abgegeben

Letzte Aktualisierung:
15744526.jpg
Die dritte Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht holte in ihrer Kreisliga-Partie gegen Eilendorf II einen wichtigen Sieg. Im Nachholspiel gegen Kesternich II reichte es zu einem Unentschieden. Foto: Rainer Jacker

Stolberg. Etwas überraschend verlor die 1. Herren-Mannschaft des TTC Stolberg-Vicht ihr Auswärtsspiel in der Tischtennis-Landesliga beim TTC Oidtweiler mit 4:9.

Trotz bestmöglicher Aufstellung mit Max Albracht, Max Jöbges, Tobias Schloßmacher, Ramazan Özgen, Luca Winandi sowie Wolfgang Soumagné als Ersatz aus der Reserve. Dabei gingen die TTC‘ler aus Vicht mit 2:1 in Führung, als Albracht/Schloßmacher sowie Winandi/Soumagné ohne Probleme jeweils mit 3:0 ihre Partien nach Hause brachten.

Lediglich Jöbges/Özgen verloren in vier Durchgängen. Drei Niederlagen in den Einzelbegegnungen brachten dann die Vichter in Rückstand. Albracht und Jöbges ‚oben‘ sowie Özgen in der ‚Mitte‘ mussten ihren Kontrahenten nach den 1:3 bzw. 0:3-Niederlagen gratulieren. Erst Schloßmacher steuerte mit seinem 3:2-Erfolg nach 1:2-Rückstand den insgesamt dritten Zähler für sein Team bei.

Kurzfristiger Anschluss

Im Anschluss verpassten es Soumagné und Winandi trotz des Gewinns des jeweils ersten Satzes, weiter zu punkten. Da auch Albracht und Jöbges im oberen Paarkreuz den Kürzeren zogen, lag Vicht mittlerweile mit 3:8 zurück. Erneut Schloßmacher sorgte mit seinem glatten 3:0-Sieg für den kurzfristigen Anschluss.

Nach der 0:3-Satzniederlage von Özgen war das Meisterschaftsspiel dann beendet. Das Team belegt nun mit 9:9 Zählern Platz 8. Die nächste Begegnung ist für Vicht immens wichtig. In eigener Halle trifft das Sextett am Samstag, 25. November, um 18.30 Uhr auf den Tabellendrittletzten DJK Arminia Eilendorf. Der Gegner hat vier Pluspunkte auf dem Konto. Ein doppelter Punktgewinn für die TTC‘ler wäre enorm wichtig.

Remis mit 8:8

Ohne die Nummer 2 Niclas Conen, Nummer 4 David Soumagné und Nummer 5 Andreas Clasen trat die Zweite aus Vicht mit Wolfgang Soumagné, Bahaa El-Saleh, Sebastian Kirch sowie den Ersatzmännern aus der Dritten Marvin Hanf, Rainer Jacker und Mahmoud El-Saleh zu ihrem Bezirksklassen-Match bei TTC Düren II. an. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten 8:8-Unentschieden. Dabei lagen die Vichter bis zum 7:6 ständig zurück. So gewannen zu Beginn nur das Doppel der Brüder El-Saleh durch einen 3:2 Erfolg ihre Partie, während Soumagné/Jacker mit 1:3 und Kirch/Hanf durch ein enges 2:3 unterlagen.

In den Einzelbegegnungen verlor Bahaa El-Saleh mit 1:3 und Soumagné holte einen wichtigen Zähler durch sein glattes 3:0. Im mittleren Paarkreuz endeten beide Partien ebenfalls mit einem 1:1. Kirch setzte sich mit einem klaren 3:1 durch, Hanf hatte es auf dem Schläger bei seiner 10:8-Führung den Matchball zu verwandeln, musste aber nach dem 10:12 seinem Gegenüber gratulieren. Auch Mahmoud El-Saleh verlor seine Begegnungen mit 0:3, während Jacker durch ein 3:1 als Sieger den Tisch verließ.

Somit stand es 4:5 aus Vichter Sicht. Im oberen Paarkreuz gewann Soumagné auch sein zweites Einzel mit 3:1, während Bahaa El-Saleh nach einer 2:0 Führung noch mit 2:3 den Kürzeren zog. Durch die beiden Erfolge in der ‚Mitte‘ sorgten Kirch und Hanf (jeweils 3:1-Satzsiege) für die erstmalige Führung der TTC‘ler.

Niederlage im Doppel

Aber nach der 1:3-Niederlage von Jacker stand es 7:7. Stark trumpfte im Anschluss Mahmoud El-Saleh auf und erzielte einen Punkt für sein Team durch einen überzeugenden 3:1-Sieg. Danach mussten Bahaa und Mahmoud El-Saleh im Abschlussdoppel eine 0:3-Niederlage einstecken. Durch dieses Remis weist die Reserve 10:6 Punkte auf und belegt den fünften Tabellenplatz. Bei TV Arnoldsweiler II. muss die Zweite am Freitag, 18. November, um 19.30 Uhr antreten. Gegen den Tabellendrittletzten sollten die Vichter weiter in der Erfolgsspur bleiben.

Äußerst erfolgreich verlief die Kreisliga-Partie der dritten Mannschaft bei der Zweitvertretung von DJK Arminia Eilendorf. In der Formation mit Marco Bertram, Marvin Hanf, Rainer Jacker, Joshua Stein, Günter Cestaric sowie dem Ersatzmann aus der Vierten Ingolf Esser gelang den Vichtern ein vollauf verdienter 9:4 Auswärtserfolg.

In einem Nachholspiel standen sich die Dritte und TSV Kesternich II. gegenüber. Mit Marco Bertram, Marvin Hanf, Rainer Jacker, Joshua Stein, Günter Cestaric sowie Michael Kramer als Ersatz aus der vierten Herren entwickelte sich eine spannende Partie. Nach den drei Eingangsdoppeln lagen die Vichter mit 1:2 zurück nach den Niederlagen von Kramer/Jacker (0:3) sowie Stein/Cestaric (1:3). Am Ende hieß es 8:8-Unentschieden. Damit waren Bertram und Hanf die absoluten Punktesammler, die nicht weniger als sechs der acht Zähler im Einzel und zusammen im Doppel holten.

An 5. Position

Nach dieser spannenden und absolut fairen Kreisliga-Begegnung weisen die Vichter 10:8-Zähler auf und liegen an Position 5 in der Tabelle. Auch die nächste Partie dürfte an Spannung einiges zu bieten haben, müssen die TTC‘ler doch beim heimstarken Burtscheider TV II. an den Start gehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert