Stolberg - TTC Vicht klettert nach Sieg gegen Indeland Jülich III auf Platz sechs der Landesliga

TTC Vicht klettert nach Sieg gegen Indeland Jülich III auf Platz sechs der Landesliga

Letzte Aktualisierung:
16171190.jpg
Die 3. Herren des TTC Vicht vor dem siegereichen Match gegen Forster Linde. Foto: Jacker

Stolberg. An eigenen Tischen empfing die 1. Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht die Gäste vom TTC indeland Jülich III. In dieses Landesliga-Match gingen die Stolberger mit Max Jöbges, Tobias Schloßmacher, Max Albracht, Luca Winandi, Ramazan Özgen sowie Niclas Conen als Ersatz aus der Reserve. Und bei ihrem klaren 9:3-Erfolg revanchierten sich die Vichter für die 4:9-Hinrundenniederlage.

Zudem war dies der erste Erfolg im neuen Jahr. Zu Beginn siegten die Gastgeber in zwei der drei Eingangsdoppel, als Schloßmacher/Albracht in vier Durchgängen gewannen sowie mit einem starkem Auftritt Jöbges/Özgen die beste Jülicher Doppelpaarung nach einem 1:2-Satzrückstand mit 11:8 im Entscheidungssatz bezwangen. Lediglich Winadi/Conen mussten sich ihren Kontrahenten beugen.

In den folgenden Einzelpartien gingen die ersten drei Begegnungen an die Vicht. Zunächst musste sich Jöbges richtig strecken, um mit einem 3:2-Sieg (11:9 im letzten Satz) die Oberhand zu behalten. Eine klare Sache war der 3:0-Satzsieg von Schloßmacher. Albracht gewann mit 3:1. Allerdings endeten alle einzelnen Sätze mit zwei Punkten Differenz. Erst Winandi musste sich nach der 0:3-Niederlage geschlagen geben.

Im unteren Paarkreuz trumpften dann Özgen (gegen den Ex-Vichter R. Elbern) und Conen auf und holten bei ihren beiden 3:0-Siegen zwei wichtige Zähler für ihr Team. Damit führten die Kupferstädter mit 7:2. Nun war wieder das obere Paarkreuz an der Reihe. Jöbges zeigte in seiner zweiten Begegnung richtig gutes Tischtennis, sein Kontrahent aber auch. Die spannende Auseinandersetzung ging über die volle Distanz und am Ende musste der Vichter Youngster nach dem 10:12 im fünften Satz seinem Gegenüber gratulieren. Danach drehte Schloßmacher auf und ließ bei seinem 3:1 dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Den Schlusspunkt setzte dann Albracht mit einem 3:0-Erfolg und sicherte seiner Mannschaft damit den verdienten Heimsieg.

Jetzt befindet sich die Erste an Tabelleposition sechs und hat 15:13 Zähler auf dem Konto. Als Nächstes erwartet das Vichter Sextett am Samstag, 17. Februar, um 18.30 Uhr den Tabellennachbarn TTC Unterbruch in der Vichter Mehrzweckhalle. Endete das Vorrundenmatch mit einem 8:8-Unentschieden, so wollen die Stolberger auch diese Landesliga-Partie gewinnen.

In der Kreisliga kam der ungeschlagene Tabellenprimus DJK Forster Linde II als Gast zum Match gegen die dritte Herren des TTC Stolberg-Vicht. Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung an den Start gehen. So fehlten den Vichtern drei Stamnmspieler, während bei den Aachenern vier Akteure nicht dabei waren. In der Formation mit Marco Bertram, Marvin Hanf, Achim Rumbach, Joshua Stein sowie als Ersatzspieler Ingolf Esser aus der vierten und Michael Kramer aus der fünften Mannschaft setzten sich die TTC‘ler am Ende mit 9:1 durch.

Dieser Erfolg fiel sicherlich zu hoch aus, wobei die Gäste dazu noch zwei Partien verletzungsbedingt aufgeben mussten. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Vichter. Bertram/Esser gaben sich keine Blöße und gewannen klar in drei Sätzen. Knapper verlief dagegen das Match von Rumbach/Kramer, die erst im Entscheidungssatz mit 11:9 die Nase vorne hatten. Mit 1:3 unterlagen Hanf/Stein ihre Partie. Im ersten Einzel setzte sich Bertram mit 3:0 gegen den Ex-Vichter W. Liffmann durch, während in der Begegnung von Hanf beim Stande von 2:1 für ihn sein Kontrahent aufgeben musste.

Im mittleren Paarkreuz holten Rumbach und Stein deutliche 3:1 Erfolge. Esser mit einem 3:1-Sieg und Kramer mit einem klaren 3:0-Satzerfolg sorgten für den Endstand. Nach diesem zweiten Erfolg in Serie klettert das Vichter Sextett auf den dritten Platz und weist 18:10-Punkte auf.

Nach Karneval geht es weiter mit der Auswärtsbegegnung bei WSV Würselen. In der Hinrunde gab es ein 8:8-Remis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert