„Transparenz“ gewinnt zwei Sitze im Rathaus

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Einen Sitz im Personalrat der Stadtverwaltung hat in der Gruppe der tariflich Beschäftigten die Komba an die Liste Transparenz verloren. Das geht aus dem jetzt vorliegenden Ergebnis der Wahlen vom Donnerstag hervor.

Demnach gaben von insgesamt 777 Wahlberechtigten 503 gültige Stimmen ab. In der Gruppe der Beamten waren dies 100 von 131 Wahlberechtigten. Auf die Liste der Komba entfielen 69 Stimmen, auf die Liste Feuerwehr 31 Stimmen. Gewählt sind Frank Gilles und Mike Hagen (beide Komba).

Bei den tariflich Beschäftigten waren 389 Stimmen von 646 Wahlberechtigten gültig. Es entfielen auf Verdi 181/5 Sitze (vor vier Jahren 206/6), Komba 66/1 (63/2), Transparenz 108/3 (62/1) und die erstmals angetretene Liste Neutral 34/0 (0/0). Somit haben Komba und Verdi jeweils einen Sitz an die Liste Transparenz verloren.

Gewählt sind Martin Künzer, Martina Harperscheidt, Michael Delens, Kerstin Schankweiler, Ingo Steg (alle Verdi), Roland Tauber, Birgit Baucke, Andrea Lawniczak (alle Transparenz) und Alexandra Degreif (Komba).

Seit Freitag gilt eine Frist von drei Arbeitstagen, innerhalb derer die Gewählten noch zurücktreten können. Am Mittwoch, 22. Juni, findet um 9 Uhr die konstituierende Personalratssitzung statt. Dabei wählen die Vertreter aus ihrer Mitte heraus einen neuen Vorstand.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert