Torburg-Museum: Dreiste Diebe sorgen für Ärger im Advent

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Vor genau einem Jahr wurde im Torburg-Museum die Bleiausstellung in einem dafür eigens eingerichteten Raum eingeweiht. Zur Ausstattung gehörte auch eine Computeranlage mit einem hochwertigen Touchscreen-Monitor. Zu den Öffnungszeiten des Museums lief hier eine Diapräsentation. Am vergangenen Samstag jedoch lief der Film zum vorerst letzten Mal.

Am ersten Adventssonntag blieb der Bildschirm schwarz. Ursache: Der Computer war aus dem in die Wand eingelassenen, verschlossenen Fach verschwunden. Zurückgeblieben waren nur die Anschlusskabel.

Der Diebstahl muss am Samstag zwischen 18.15 und 20 Uhr erfolgt sein. Die Diebe müssen, so vermutet man im Museum, einen Schlüssel oder ein zum Öffnen geeignetes Werkzeug benutzt haben. Der Schaden wiegt besonders schwer, da das Museum ausschließlich ehrenamtlich betrieben wird und bis auf einen kleinen Zuschuss durch die Stadt keine finanzielle Unterstützung durch die öffentliche Hand erfährt.

Bei einem Rundgang durch das Museum wurde außerdem das Fehlen eines wertvollen Exponates im Raum Metallbearbeitung bemerkt. Es handelte sich um eine in Stolberg hergestellte, etwa einhundert Jahre alte, feinziselierte Messingarbeit, die einst für den Export nach Indien bestimmt war. Sie stellt einen Elefantenkopf als Abbild des im Hinduismus hochgeschätzten Gottes Ganesha dar. Dieser wird in Indien für persönliches Glück angebetet und ist der Gott der Weisheit und der Intellegenz.

Das etwa 60 Zentimeter lange, ähnlich einem Bischofsstab gekrümmte Stück war an der Wand befestigt. Jetzt sind nur noch die Schrauben zu sehen, an denen das schöne Exponat hing.

Es wurde Anzeige gegen unbekannt erstattet. Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Diebstahl der beiden Gegenstände im Zusammenhang stehen könnten, wird gebeten, dies der Polizei Stolberg mitzuteilen oder sich unter 83797 an Professor Roland Fuchs vom Museum zu wenden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert