Top-Niveau für Mädcher op jück

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
7233180.jpg
Die Ehrenhüter der Ersten Großen Stolberger KG steuern gemeinsam mit dem jungen Ensemble von „In Love with Musicals“ eine tolle Show zu der großartigen 19. Mädchensitzung bei und werden für ihren „Time Warp“ euphorisch bejubelt. Foto: D. Müller

Stolberg. John Travolta wäre bestimmt vor Neid erblasst, wenn er dieses „Saturday Night Fever“ miterlebt hätte – und das an einem Dienstagabend. Die Stolberger Tollität Edilio I. (Gonzalez) hatte zur späten Stunde sein Ornat gegen einen weißen Anzug und die Prinzenmütze gegen eine Perücke getauscht und begeisterte unterstützt von seinem Gefolge mit „Stayin‘ alive“ und mehr die Damen im proppenvollen Saal von „Angie’s Bistro“.

Der viel umjubelte Auftritt des Kupferstädter Karnevalsprinzen war sicherlich ein Höhepunkt bei der 19. Mädchensitzung der Ehrenhut der Ersten Großen KG, aber beileibe nicht der einzige, denn Oberehrenhut Holger Schulz führte souverän durch ein Programm auf äußerst hohem Niveau.

Die „Mädcher op jück“ amüsierten sich prächtig bei der rundum gelungenen Veranstaltung, die von den Trompetenbläsern Donnerberg stimmungsvoll eröffnet wurde. Schon bei der kultigen „Heidi“ standen die Damen auf den Bänken und zeigten sich in bester Feierlaune. Was folgte war Karneval von seiner schönsten Seite, und daran hatte die Erste Große erheblichen Anteil. Vor allem die Herren der Ehrenhut, die sich nicht nur für die Organisation der Sitzung verantwortlich zeichnen, sondern auch selbst einen Programmpunkt beisteuerten, der vom Publikum frenetisch gefeiert wurde. Gemeinsam mit der Stolberger Formation „In Love with Musicals“ legten die Ehrenhüter schwungvoll den „Time Warp“ auf Parkett.

Mit Liedern wie „Mit 66 Jahren“ von Udo Jürgens oder „We will rock you“ von „Queen“ und einer fantastischen Show brachten die Ehrenhut und die Sängerinnen und Sänger den Saal zum Kochen. Dies gelang erneut auch Edilio I., der bei seinem ersten Auftritt an dem Abend noch als Prinz die weiblichen Jecken erfreute und mit seinem spanischen Gefolge das Lied „Stolberg Olé“ zum Besten gab – in Stolberg der Top-Karnevalshit der Session. Die Leibgarde Seiner Tollität begnügte sich indes nicht damit, den Prinzen zu begleiten: Die Herren der Ersten Großen schwangen gekonnt die Tanzbeine und ernteten dafür viel Beifall. Gleich zweimal durch das Rampenlicht wirbelte Sabrina Kreitz. Zunächst solistisch als Mariechen und darauf im Tanzpaar mit der Vorjahrestollität Daniel Heinrichs. Ein Bild, das jeden Karnevalisten begeistert, bot die Tanzgarde der Ersten Großen.

Furioses Finale

Die stolze Garde erhielt für ihr tänzerisches Können zurecht viel lautstarken Applaus. Ein absolutes Glanzlicht im Kupferstädter Karneval hatte die Ehrenhut mit der „Kölsch Fraktion“ auf die Büsbacher Bühne gebracht. Zu dem Trio gehört neben Simon Bay auch Franz-Martin Willizil, der 22 Jahre lang den „Höhnern“ Stimme verlieh und Stücke wie „Kumm, los mer fiere“ und „Hey Kölle, do bes e Jeföhl“ sang. Der Dritte im Bunde der „Kölsch Fraktion“ ist Peter Horn. Horn war nicht nur zehn Jahre lang Frontmann der „Höhner“, er komponierte und textete auch echte „Kölsch-Klassiker“ wie „Ich ben ne Räuber“, „Echte Fründe“, „Dat Hätz vun dr Welt“ und „Blootwoosch, Kölsch un e lecker Mädche“.

Diese musikalischen Hochkaräter der „Kölsch Fraktion“ verwandelten die Mädchensitzung der Ehrenhut vollends in einen ausgelassen feiernden Hexenkessel. Sehr gut bei den Gästen angekommen sind auch die ansprechenden Auftritte des Showballetts der KG Fidele Zunfthäre sowie der Löwengarde Eschweiler. Gegen Ende des rauschenden Abends im Saal von „Angie’s Bistro“ galt es, das hohe Niveau der Sitzung zu halten, doch den „Big Maggas“ gelang noch mehr. Die Band aus dem Hamburger Raum, die sich selbst als „schönste Boygroup der Welt“ bezeichnet, setzte noch einen drauf und ließ die Mädchensitzung in einem furiosen Finale münden. Mit handgemachter Musik und einer schrägen Bühnenshow versetzten die „Big Maggas“ das Publikum großartig einmal mehr in Partystimmung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert