Tolles Finale Carnevale in Schevenhütte

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
11684947.jpg
Die Tanzgarde der CG Schevenhütte begeistert das närrische Publikum mit ihrem glänzenden Auftritt beim „Finale Carnevale“ in Stolberg-Schevenhütte. Foto: T. Gehlen
11684954.jpg
Die „Wehebachtussies“ unterhalten zunächst mit „klassischem Ballett“, bevor sie ihren kultigen „Rüsseltanz“ auf die Bühne bringen.

Stolberg-Schevenhütte. Ihre Dorf- und Kostümsitzung hatte die CG (Carnevalsgesellschaft) Schevenhütte unter das Motto „Finale Carnevale“ gestellt, denn für das rheinische Brauchtum am Wehebach gibt es schlechte Nachrichten: „Es wird in nächster Zeit keinen uniformierten Karneval mehr in Schevenhütte geben“, erklärt Lars Krüger, Präsident der CG.

Sowohl mehrere Vorstandsmitglieder, als auch Tänzerinnen würden ihre Laufbahnen nach dieser Session beenden, und der CG mangele es an Nachwuchs. Doch zum Abschied vom Sitzungskarneval „leise Servus“ sagte die Schevenhütter CG nicht, sondern begeisterte die Gäste ihrer Dorf- und Kostümsitzung mit einem bunten und stimmungsvollen Programm mit vielen emotionalen Momenten. Im prall gefüllten „Pfarrgarten“, dem Pfarrheim von St. Josef Schevenhütte, gab die CG zum „Finale Carnevale“ ganz spezielle Orden aus.

Mit dem CG-Wappen und dem Motto bestickt, waren sie aus Stoff. Ein Knoten im Orden sollte helfen, die CG nicht zu vergessen, und die Stoff-Orden dienten dazu, zum Abschied zu winken und außerdem noch, die ein oder andere Träne aufzufangen.

Die gastgebende Gesellschaft unterhielt das Publikum glänzend mit den Darbietungen des neuen Kindermariechens Anabel Bednarz und der großen Marie Kathrin Joussen, die beide zu Recht viel Beifall erhielten. Ebenso wie die Tanzgarde der CG Schevenhütte, die für ihren gekonnten Auftritt Musik ausgewählt hatte, mit der sie ihre Liebe zum Verein ausdrückte.

Zunächst mit „klassischem Ballett“ amüsierten die Wehebachtussies die Gäste, bevor die Schevenhütter Damen unter tosendem Applaus ihren kultigen „Rüsseltanz“ auf die Bühne brachten. Ein weiterer der vielen Höhepunkte der Dorf- und Kostümsitzung war der Beitrag des Kirchenchors von Schevenhütte.

Witzig moderiert von Ulrike Dupont alias Clownerike gaben die singenden Damen und Herren alte Karnevalslieder mehrstimmig zum Besten – und das ganze Pfarrheim sang bereitwillig mit.

Dafür, dass die rundum gelungene Sitzung stimmungsvoll begonnen hatte, zeichneten „De Halunke“ verantwortlich, denn die versierte Band, die seit zehn Jahren gerne gehörter Gast in Schevenhütte ist, fungierte als „Eisbrecher“ und ließ die Jecken im Pfarrheim von der ersten Sitzungsminute an feiern.

Mehrere Farben

Präsident Lars Krüger „verlieh“ gerne den Fahnenträger der CG an die drei befreundeten Gastgesellschaften, so dass Peter Steyns seine Fahnenschwenker-Fertigkeiten mit mehreren Farben zeigte.

Sehenswerte Mariechen-, Show- und Gardetänze steuerten die KG Mölle, die KG Kupferstädter Kameraden und die KG Teuflische Jecke bei. Dabei passte für Torsten Fuchs das CG-Motto „Finale Carnevale“ besonders, denn es war sein letzter Gastauftritt als Präsident der Teuflischen Jecken.

Für beste Stimmung sorgten die Gressenicher Blasmusikanten, die es bei ihrem etwa halbstündigen Auftritt nicht bewenden ließen. Als Überraschung für die befreundete CG Schevenhütte blieben die Gressenicher Blasmusikanten bis zum Ende der Sitzung.

Bewegender Moment

Und dieses „Finale Carnevale“ der CG Schevenhütte war ein bewegender Moment, der die Herzen der Narren im Pfarrheim tief berührte: Im Luftballon- und Konfettiregen spielten die Blasmusikanten die CG von der Bühne – mit der Melodie von „Adieu, mein kleiner Gardeoffizier“, und nahezu alle zuvor ausgegebenen Stoff-Orden kamen zum Einsatz.

Viele der Orden wurden zum Winken benutzt und noch viel mehr, um die Tränen des Abschieds zu trocknen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert