Tischtennis: TTC Stolberg-Vicht weiterhin ohne Minuspunkte

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Weiterhin ohne Minuspunkte belastet, dreht die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht einsam ihre Runden an der Tabellenspitze der Tischtennis-Bezirksklasse.

Auch die Gäste vom VfL Langerwehe kamen in der Vichter Mehrzweckhalle richtig unter die Räder als Ramazan Özgen, Luca Winandi, Max Albracht, Max Jöbkes, Erik Breuer sowie Andreas Clasen mit 9:0 ihr Match gewannen.

Mit einem 3:2 Erfolg holten Winandi/Albracht den ersten Vichter Zähler. Das Doppel 2 mit Özgen/Jöbges siegte mit 3:0, während Breuer/Clasen vier Sätze benötigten, um mit 3:1 die Oberhand zu behalten.

Glatt mit 3:0 endeten anschließend die Einzelpartien von Özgen und Winandi, während Albracht (3.1), Jöbges (3.2) und Breuer (3:1) jeweils ihre Kontrahenten besiegten. Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzte Clasen, der keine Mühe hatte, um klar mit 3:0 zu gewinnen. Mit 20:0 Punkten liegen die TTC‘ler vorne und wollen auch im letzten Meisterschaftsspiel der Hinrunde bei DJK Eschweiler/Dürwiß verlustpunktfrei die Herbstmeisterschaft feiern. Gegen den Tabellendritten (15:5 Zähler) müsste es dem Sextett auch gelingen.

Ebenfalls gegen den Tabellendritten der Kreisliga musste die Reserve ran. Und mit 9:5 triumphierten die Kupferstädter als Tabellensechster an eigenen Tischen gegen Alemannia Aachen in einer spannenden und fairen Partie. In Bestbesetzung mit Niclas Conen, Sebastian Kirch, Rainer Jacker, Achim Rumbach, Bahaa El-Saleh und Hans-Peter Linden sah es aber zunächst nicht nach einem Vichter Erfolg aus.

Nach den drei Anfangsdoppeln führten die Aachener mit 2:1 als sich nur Conen/El-Saleh in einer engen Begegnung mit 12:10 im Entscheidungssatz behaupten konnten. Mit 0:3 unterlagen Kirch/Rumbach und auch Jacker/Linden verloren ihre Partie mit 1:3. Der Punkteteilung im oberen Paarkreuz folgten drei Siege in Serie. Jacker, Rumbach und El-Saleh besiegten ihre Gegenüber sicher. Auf 5:4 aus Vichter Sicht kamen die Gäste heran als Linden mit 9:11 im letzten Durchgang knapp unterlag.

Der Knackpunkt in dieser Auseinandersetzung war der Gewinn der beiden Einzelbegegnungen der Spitzenspieler. Jeweils 11:6 im Entscheidungssatz hieß der Endstand für Conen und Kirch, der in diesem Match zeigte, was in ihm steckt. Danach musste nur noch Jacker seinem Kontrahenten gratulieren, während Rumbach sowie El-Saleh jeweils mit ihren zweiten Einzelerfolgen den Deckel drauf machten. So waren Conen und El-Saleh ebenso die Matchwinner wie Rumbach, der seine beiden Einzelpartien für sich entschied.

Der dritte Sieg in Folge war unter Dach und Fach und den Sprung auf Rang 4 mit 12:8 Punkten wurde entsprechend gefeiert. Zum letzten Match der Hinserie muss die Zweite beim Tabellenletzten DJK Frankenberg an den Start gehen. Auch hier wollen die Kupferstädter punkten. Auch das letzte Match konnte die erste Schülermannschaft in der Formation mit Ricardo Gilleßen, Kai Neumann, Nils Erens sowie Max Lukowiak nicht gewinnen. Mit einer 5:8 Niederlagen kehrte das Team vom Auswärtsspiel bei DJK Laurensberg in der Kreisliga zurück.

Trennten sich beide Teams mit einem 1:1 in den Doppeln – hier punkteten Gilleßen/Erens mit 3:0 – endeten auch die ersten beiden Einzelbegegnungen mit 1.1. Gilleßen gewann seine Partie mit einem knappen 3.2 Sieg (11:9 im 5. Satz), während Neumann mit 0:3 unterlag. Auch im unteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Während es Erens ähnlich spannend machte wie zuvor Gilleßen – er holte einen 3.2 Erfolg (12:10) –, zog Lukowiak bei seiner 0:3 Niederlage den Kürzeren. Als dann Gilleßen gegen Laurensberg besten Akteur ebenfalls glatt in drei Durchgängen verlor und auch Neumann nicht punkten konnte, lagen die jungen Vichter mit 3:5 zurück.

Zwar konnte Erens mit einer überzeugenden Leistung durch seinen 3:0 Erfolg auf 4:5 verkürzen. Aber auch in seinem zweiten Einzel musste Lukowiak seinem Kontrahenten gratulieren. Danach gelang nur noch Gilleßen ein Sieg in drei Durchgängen. Die beiden Niederlagen von Erens und Lukowiak besiegelten dann die insgesamt sechste Saisonniederlagen, wodurch das Team auf dem letzten Tabellenplatz bleibt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert