Stolberg - Tischtennis: Nach den Einzeln in Führung

Tischtennis: Nach den Einzeln in Führung

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Tischtennis-Bezirksliga, Gruppe Herren 1, hatte am Wochenende spielfrei. In der 1. Kreisklasse Herren schlug der SV Breinig II den TV Höfen II 9:5

Mit dem TV Höfen II hatte die zweite Mannschaft einen Aufsteiger zu Gast. Dass die Partie, welche die Breiniger mit zwei Ersatzspielern bestreiten mussten, mit drei Siegen in den Doppelpaarung Richard Theißen/Gerd Zschornak, Frank Voetee/Dieter Hilgers und Tanja Rombach/Erich Poschen begann, konnte man deswegen so nicht erwarten.

Als im Anschluss Frank Voetee, Richard Theißen und Tanja Rombach noch ihre ersten Einzelbegegnungen für sich entschieden, lagen sie durch die Niederlage von Gerd Zschornak (er verletzte sich in diesem Spiel) mit 6:1 deutlich in Führung.

Im weiteren Verlauf drohte die Begegnung etwas zu kippen, denn in den darauffolgenden acht Spielen konnten sich nur Frank Voetee und Richard Theißen (beide blieben in ihren Einzeln und Doppeln ungeschlagen) behaupten. Beim Zwischenstand von 8:5 war es dann Erich Poschen der nach einem 0:2 Satzrückstand sein Match äußerst knapp mit 11:9, 11:9 und 13:11 noch gewinnen konnte und somit den Punkt zum 9:5-Erfolg beisteuerte.

In der 2. Kreisklasse Herren Gruppe A gab es zwischen TTC Stolberg Vicht IV und dem SV Breinig III ein Remis mit 7:7 Punkten. Nichts für schwache Nerven aber am Ende jedoch eine gerechte Punkteteilung erspielte sich die dritten Mannschaft vom SV Breinig gegen eine starke vierte Vertretung von TTC Stolberg Vicht.

Dabei begann die Partie, durch die Doppelerfolge von Heinz Lasiota/Dieter Hilgers und Erich Poschen/Andre Berger sowie den Einzelsieg durch Erich Poschen, mit einer 3:0-Führung sehr positiv aus Sicht des SV. Da man jedoch in den darauf folgenden Einzelbegegnungen lediglich durch Dieter Hilgers und Andre Berger punkten konnte, geriet Breinig mit 5:7 in Rückstand. Als jedoch Andre Berger und Erich Poschen ihre letzten beiden Einzel als Sieger beenden konnten, wurde zumindest noch der Ausgleich zum 7:7 erreicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert