Tischtennis-Herrenteam in der Bezirksliga nicht zu schlagen

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Auch zu Beginn der Rückserie in der Herren-Bezirksklasse zieht die 1. Herren-Tischtennismannschaft des TTC Stolberg-Vicht einsam ihre Kreise. Denn auch das Rückspiel beim TV Höfen – das Hinspiel endete 9:1 – gewannen Ramazan Özgen, Luca Winandi, Max Albracht, Max Jöbges, Wolfgang Soumagné sowie Andreas Clasen klar mit 9:2.

Nach den drei Doppeln führten die Kupferstädter mit 2:1, als Winandi/Albracht und Özgen/Jöbges mit 3:1 bzw. 3:0 Sätzen ihre Partien gewannen. Nur Soumagné, der zusammen mit Clasen in die Box ging, verlor mit 0:3. Danach drehte die erste Mannschaft der Herren richtig auf und ging mit 8:1 in Führung.

Ungefährdet

Verantwortlich dafür waren die Spielgewinne von Özgen, Winandi, Albracht, Jöbges, Soumagné sowie Clasen in ihren Einzelbegegnungen. Den zweiten Zähler für die Gastgeber musste in einem spannenden und sehenswerten Match Özgen den Eifelern überlassen, als er mit 1:3 den Kürzeren zog. Den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte dann Winandi durch einen ungefährdeten 3:1 Erfolg.

Mit nunmehr 24:0 Punkten führt die Erste souverän die Tabelle an und hat sieben Zähler Vorsprung vor fünf Verfolgern, die alle die gleiche Punktzahl aufweisen. Zur nächsten Begegnung erwarten die Vichter mit TSV Kesternich als Tabellenfünfter einen der direkten Verfolger.

Neue Nummer 2

Sicherlich dürfte diese Partie spannender als das Hinspiel verlaufen, als die Kupferstädter glatt mit 9:1 die Oberhand behielten; denn mit einer neuen Nummer 2 wollen die Eifeler vorne angreifen. Den Zuschauern sollte also ein interessantes Match bevorstehen.

Das zweite Team der Jungen des TTC Stolberg-Vicht begann vielversprechend Während das erste Jungen-Team patzte, holte die Zweitvertretung die ersten Zähler. Der Start der ersten Jungenmannschaft in die Tischtennis-Rückrunde war nicht von Erfolg gekrönt. Bei TuRa Oberdrees unterlagen Max Jöbges, Max Egner, Sebastian Kirch und Joshus Stein mit 4:8.

Nach den Doppeln und den ersten beiden Durchgängen im oberen Paarkreuz stand es 2:2, als zunächst Jöbges/Egner ihr Match und Jöbges seine erste Einzelbegegnung gewannen. Egner, Kirch und Stein mussten im Anschluss ihren Kontrahenten gratulieren. Nur Jöbges holte den nächsten Vichter Zähler durch einen knappen 3:2 Sieg.

Erneut Egner, Kirch sowie Stein konnten sich anschließend nicht durchsetzen und verloren ihre Partien, Egner und Stein jeweils in knappen Sätzen. Jöbges war auch in seinem dritten Einzelmatch erfolgreich und besiegte sein Gegenüber in fünf Durchgängen.

Doch nach diesem 4:7 Zwischenstand konnte Kirch die Auswärtsniederlage nicht verhindern, so dass die Erste mit 6:14 Zählern weiterhin auf dem siebten Tabellenplatz in der NRW-Liga liegt und als Nächstes das Auswärtsspiel bei TTC Indeland Jülich II. vor der Brust hat. Dann ist eine Leistungssteigerung angesagt.

Erfolgreicher trat die Jungen-Reserve in ihrem ersten Match im neuen Jahr auf; denn von der Bezirksklassenpartie bei TSV Kenten kehrten Ingolf Esser, Marco Bertram sowie die beiden Ersatzspieler aus der dritten Mannschaft Lukas Meyer und Jan Kalic mit einem 8:6 Erfolg zurück.

Sicherlich bedeutete der Gewinn der beiden Eingangsdoppel durch die Gespanne Esser/Bertram sowie Meyer/Kalic, die nach einem 1:2 Satzrückstand noch gewannen, der Grundstein zum endgültigen Sieg.

Esser in Form

Besonders gut aufgelegt war an diesem Tag Ingolf Esser, der alle seine drei Einzelbegegnungen jeweils glatt mit 3:0 Punkten für sich entschied. Auch Bertram holte zwei wichtige Einzelsiege für sein Team, während Meyer einen Punkt beisteuern konnte. Damit ist der Jahresbeginn der zweiten Jungenmannschaft besser verlaufen, als der der Ersten.

An eigenen Tischen erwartet das Quartett mit VB Bergbuir am kommenden Spieltag eine lösbare Aufgabe, gewannen die Vichter das Hinrundenmatch deutlich mit 8:3.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert