Tischtennis-Herren zeigen sich in Bestform

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Zum Saisonauftakt in der Bezirksklasse präsentierte sich die erste Herrenmannschaft des Tischtennisclubs TTC Stolberg-Vicht in glänzender Form. Gegen den Tabellenachten der Vorsaison TTF Stetternich gewannen Andreas Clasen, Erik Breuer, Ramazan Özgen, Luca Winandi, Achim Rumbach sowie als Ersatzmann Norbert Frings für die fehlenden Wolfgang Soumagné und Niclas Conen absolut auch in dieser Höhe verdient, aber überraschend mit 9:3.

In eigener Halle legte das Tischtennis-Sextett den Grundstein zum Erfolg durch den Gewinn gleich aller drei Anfangsdoppel. Als Punktegaranten in den folgenden Einzelpartien entpuppten sich dann Breuer und Özgen, die jeweils ihre beiden Einzelbegegnungen für sich entschieden. Jeweils einen Zähler steuerten Rumbach und Frings bei. Mit einer klasse Mannschaftsleistung, an der alle Akteure beteiligt waren, sicherten sich die Kupferstädter zwei wertvolle Punkte; denn als Aufsteiger kann es nur heißen, den Klassenerhalt zu sichern. Nächster Kontrahent ist TuS Langerwehe. Hier wartet auf die Erste ein spannendes Auswärtsmatch – so wie in der Vergangenheit auch, als es immer knappe Resultate gab.

Nicht minder erfolgreich war der erste Auftritt der Reserve in der 1. Kreisklasse. Ebenfalls an eigenen Tischen holten Rainer Jacker, Ralf Schwalm, Leander Pieters, Max Albracht, Angelo Rumbach und Andreas Hoffmann zwei verdiente Punkte durch den 9:4 Sieg im Lokalderby gegen DJK Münsterbusch. Nach der 2:1 Führung in den Doppeln durch Jacker/Schwalm und Rumbach/Hoffmann blieb das Match zunächst einigermaßen spannend; denn über die 3:2 Führung bis zum 4:3 für die Vichter nach den ersten Einzelpartien blieb es ein enges Spiel.

Erst danach drehten die Vichter auf und zogen auf 7:4 davon, nach dem Schwalm mit seinem zweiten Einzelsieg sowie Rumbach und Hoffmann ihre Begegnungen klar gewannen. Die Schlusspunkte setzten dann Pieters ebenfalls mit seinen zweiten Einzelerfolg sowie Albracht zum absolut verdienten Gesamtsieg. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung – alle Akteure steuerten mindestens einen Punkt bei – ist der zweiten Herrenmannschaft ein prima Start in die neue Saison gelungen. Im kommenden Meisterschaftsspiel muss die zweite Herrenmannschaft bei DJK Frankenberg antreten. Dies sollte eine lösbare Aufgabe sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert