Tierschutz für Mäuse und eine Klima AG

Letzte Aktualisierung:
Der EWV-Wettbewerb „Schüler
Der EWV-Wettbewerb „Schüler powern für die Umwelt” läuft wieder auf Hochtouren. Beteiligt sind auch die Grundschule Breinig mit einer Klima AG.

Stolberg. Insgesamt 61 Schüler der Ganztagsgrundschulen Breinig und Mausbach haben sich mit je einem Projekt an der zehnten Auflage des EWV-Wettbewerbs „Schüler powern für die Umwelt” beteiligt. Und wieder einmal bewiesen die Kleinen, dass Umweltschutz ganz einfach sein und mächtig viel Spaß machen kann.

In Mausbach haben die Kinder aus den Jahrgangsstufen 1 bis 4 unter Leitung von Claudia Steins die AG „Tier und Wir” gegründet. In ihrem Projekt ging es um die Schädlings- und Insektenbekämpfung. Die soll nach Meinung der Kinder ganz ohne Chemie von sich gehen. Das Motto lautete deshalb „Schädlinge im Haus bekämpfen - ohne Mord und Totschlag”.

Findige Ideen

„Dazu haben die Kinder jede Menge findige Ideen gehabt”, freut sich EWV-Projektleiterin Klaudia Ratzke. Unter den zahlreichen kreativen Projekten fanden sich auch Aktionen, wie beispielsweise das Aufstellen einer Lebendfalle für Mäuse und das Aufhängen von Lavendelsäckchen gegen Motten im Kleiderschrank.

Auf der Bühne

Künstlerisch ging es dagegen in der Grundschule in Breinig zu: Unter der Leitung von Dieter Rüttgers entstand hier die Klima AG, die ein Schwarzlicht-Theaterstück auf die Beine stellte. Darin wird aus Sicht der Kinder auf der Bühne das Erdklima auf den verschiedenen Kontinenten dargestellt. Zum Abschluss des Projektes soll es eine Aufführung im Pfarrheim „Goldener Stern” in Altbreinig geben.

13 Projektgruppen aus der Region haben sich bislang beim EWV-Wettbewerb „Schüler powern für die Umwelt” angemeldet. Mitte Mai wird die Jury entscheiden, welche Aktionen und Gruppen gewinnen.

Die Kandidaten erfahren dann am 1. Juni, dem Tag der Preisverleihung, wer die Glücklichen sind. Natürlich gibts auch dieses Mal wieder zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen, mit denen die Schüler ihre Klassenkasse aufbessern können.

Der Hauptpreis beträgt 500 Euro. Doch keine Schule wird leer ausgehen, denn für jedes abgeschlossene Projekt gibt es als Trostpreis 50 Euro Anerkennungsprämie für die Klassenkasse.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert