Tennisspieler starten in die Freiluft-Saison

Von: ric/dö
Letzte Aktualisierung:
7609562.jpg
Regen Andrang verzeichnete der TC Zweifall, der sich zur offiziellen Eröffnung der Sommersaison am Samstag an der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ beteiligt hat. Foto: R. Peters
7609589.jpg
Alte Hasen nehmen Nachwuchssportler unter ihre Fittiche: Raymond De Waele (2.v.l.) und Günter Jussen (4.v.l.) wünschen den Finalisten Claudius Spirat (1.v.l.), Markus Robioneck (3.v.l.) und Jan Niklas Held (4.v.l.) Glück für das Endspiel der Aachener Stadtmeisterschaft. Foto: T. Dörflinger

Stolberg-Zweifall. Der Tennissport muss wieder beliebter werden, findet der Deutsche Tennis-Bund und hat die Vereine aufgerufen, für ihre Arbeit zu werben. Deshalb hat sich auch der TC Zweifall am Samstag an der bundesweiten Aktion „Deutschland spielt Tennis“ beteiligt.

Gleichzeitig eröffneten die Mitglieder offiziell die Plätze auf der schönen Anlage in der Finsterau und damit die diesjährige Sommersaison. „Für diesen Sommer haben wir uns vorgenommen, aktiver als bisher Mitglieder zu werben“, kündigte der Vorsitzende Adalbert Kellner an.

Ein erster Schritt ist mit der Gestaltung eines Flyers, der an zentralen Stellen in Stolberg ausgelegt wird, gemacht worden. Ein geselliges Miteinander, Spaß und Fitness verspricht der Tennis-Club Zweifall. „Wenn wir durch diese Aktion 20 neue Mitglieder bekommen, hat sich der Aufwand schon gelohnt“, betont Kellner.

Von 180 Mitgliedern sind momentan rund 30 aktive Kinder und Jugendliche. Den Zweifaller Tennisfreunden ist diese Jugendarbeit besonders wichtig. In den vergangenen Monaten hat der Verein einige Mitglieder verloren – vor allem Jugendliche, die zu einer anderen Sportart gewechselt sind.

Neben Mitglieder- und Sponsorenwerbung haben die Zweifaller sich natürlich auch sportliche Ziele gesetzt und wollen in dieser Saison möglichst viele Erfolge feiern, auch wenn nicht der Leistungssport, sondern das Miteinander im Vordergrund stehen. Bemerkbar machte sich dieser Grundsatz auch bei der Saisoneröffnung. An deren Ende stellte Adalbert Kellner fest: „Wir sind zufrieden.“ Und das galt wohl für alle Beteiligten.

Gute Stimmung herrschte derweil auch beim TC Blau-Weiß Stolberg. „Dass wir schon Anfang April mit dem Spielbetrieb beginnen konnten, habe ich in meiner 25-jährigen Vereinszugehörigkeit noch nicht erlebt“, versicherte der Vorsitzende Raymond De Waele, der seine Clubkameraden jetzt zu einem gemütlichen Beisammensein ins Clubhaus am Hammerberg eingeladen hatte, um den Saisonstart gebührend zu feiern.

Bei diesem Anlass blickten die Mitglieder auch auf die „1. Stolberg Open“, deren Endspiele am Samstag, 16. August , ausgetragen werden. „Schon jetzt haben wir Anfragen aus der Region und darüber hinaus“, freute sich der 2. Vorsitzende Udo Chantré.

Der TC Blau-Weiß Stolberg wird mit 13 Mannschaften, darunter fünf Jugendteams, an den „Medenspielen teilnehmen, die ab Mai ausgetragen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert