TC Zweifall schlägt erste Bälle über das Netz

Von: leo
Letzte Aktualisierung:
14520382.jpg
Die Mitglieder des TC Zweifall auf ihrem frisch gestreuten Aschenplatz in Finsterau. Die Saison kann wieder losgehen. Foto: L. Otte

Stolberg-Zweifall. Bei strahlendem Sonnenschein feierte der TC Zweifall jetzt im Rahmen der bundesweit stattfindenden Aktion „Deutschland spielt Tennis“ seinen Saisonauftakt.

Hatte es im vergangenen Jahr zu diesem Zeitpunkt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt noch geschneit, war es den Mitgliedern jetzt möglich, den Ball durch die Gläser ihrer Sonnenbrillen über das Netz fliegen zu sehen: „Jeder Tennisspieler freut sich, wenn er nach der kalten Jahreszeit wieder raus an die frische Luft kann“, sagt die Sportwartin, Jutta Theres, mit Blick auf die vier Felder.

Eine Woche zuvor war dort noch die Asche verteilt worden. Seit ein paar Tagen sind die Plätze wieder bespielbar. Grund genug für etwa 20 der insgesamt 170 Mitglieder den Schläger zu schwingen. Nach und nach erschienen die Mitglieder auf der idyllischen Anlage nahe des Waldrandes.

Und sie ließen es sich nicht nehmen, direkt loszulegen: Gespielt wurde zur Probe auf freundschaftlicher Basis, entweder im Mix oder im Doppel.

Während die klassischen Aufschlagsgeräusche der Tennisbälle durch Finsterau hallten, und die Spieler ihre Matchs austrugen, saßen andere Mitglieder mit Kaffee und Kuchen vor dem kleinen Vereinshäuschen: „Am 26. Januar 1977 wurde unser Club gegründet, wir hatten also in diesem Jahr unser 40-jähriges Bestehen, und das feiern wir auch heute noch ein bisschen mit“, betont Adalbert Kellner, der 1. Vorsitzende.

Mit derselben Leidenschaft wie einst, schaut der TC Zweifall genauso mit demselben Enthusiasmus in die Zukunft und setzt dabei vor allem auf die Förderung der Jugend. Am 3. Mai beginnen die Medenspiele 2017. Es wird noch eine Weile dauern bis sich die Asche auf den Plätzen richtig gelegt hat. Dennoch, die elf Mannschaften des TC Zweifall scheinen jetzt schon bereit – eine spannende Saison steht bevor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert