TC Blau Weiß schickt elf Mannschaften ans Netz

Von: shh
Letzte Aktualisierung:
12140897.jpg
Trotz Schnee und Regen waren die Tennisfreunde des TC Zweifall bester Laune bei der Eröffnung ihrer Freiluftsaison. Foto: S. Henke
12140984.jpg
Astrid Braun erhält als Dank für lange Vorstandsarbeit Blumen von Raymond De Waele. Foto: S. Henke

Stolberg-Zweifall. Auch in diesem Jahr steht die Saisoneröffnung des TC Zweifalls unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis“. Diese bundesweite Kampagne des Deutschen Tennis Bunds soll den Tennis Sport wieder populärer machen und Interessenten anlocken. An Tennis spielen war nicht zu denken.

Dicke Schneeflocken fielen teilweise vom Himmel und machten die in Stand gebrachten Tennisplätze leider unbespielbar. „Wir hatten noch überlegt, die Saisoneröffnung zu verschieben, aber wir hatten schon alles organisiert und vorbereitet. Da haben wir uns überlegt, wir machen es und einfach drinnen gemütlich“, so Adalbert Kellner, erster Vorsitzende des TC Zweifall. Dabei ist diese Saison eine ganz besondere Saison für den Verein.

Denn zum einen stellt der Verein zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder eine erste Herrenmannschaft und zum anderen sind insgesamt 13 Mannschaften im Wettkampf – das ist Rekord für den TC Zweifall. „Wir freuen uns sehr darüber wieder eine erste Herrenmannschaft zu haben. Besonders schön ist, dass Väter und Söhne in dieser Mannschaft zusammen spielen werden“, erzählt Kellner. Aber es gibt noch etwas Neues seit der letzten Saison. So hatte der Vorstand entschieden die Aufbereitung der Plätze nun von einem externen Partner durchführen zu lassen.

„Früher hat sich immer der Verein selbst um die Instandsetzung gekümmert, das war natürlich sehr aufwendig. Deshalb haben wir uns 2015 zum ersten Mal entschieden dies von einem externen Partner durchführen zu lassen. Natürlich lief hier nicht gleich alles rund aber wir waren zufrieden. Für diese Saison haben wir uns auch wieder dafür entschieden und sind sehr glücklich mit unserer Entscheidung“, sagt Kellner.

Sehr wichtig ist auch die Jugendarbeit beim TC Zweifall. „Zurzeit haben wir vier Jugendmannschaften, die von zwei Trainern mit B-Trainerausbildung trainiert werden. Die Knaben, die Junioren und die Mädchen sind in der vergangenen Saison wieder aufgestiegen und sind ein großer Hoffnungsträger“ berichtet Jugendwartin Kristina Hilger-Eversheim. Die ersten Medenspiele starten am 30. April bei hoffentlich besserem Tenniswetter. Über eine Vielzahl an Besuchern und Zuschauern würde sich der TC Zweifall sehr freuen.

Auch der TC Blau-Weiß Stolberg eröffnete jetzt die Saison. Noch bevor der 1. Vorsitzende, Raymond De Waele, die Anwesenden herzlich begrüßte, hatten bereits einige Sportler die lang ersehnte Freigabe der Tennisplätze genutzt, um die gelbe Filzkugel auf der roten Asche zu bändigen. Raymond De Waele hob in seinen Ausführungen die wesentlichen Neuerungen der Tennisanlage hervor. So wurde ein neues Geländer über Platz 2 und 3 errichtet und eine zentrale Nutzung und Steuerung der Sprinkleranlage installiert. Der ebenfalls bereits in Auftrag gegebene neue separate Zugang zu Platz 5 wird in den nächsten Wochen fertiggestellt.

Seit Anfang April ist das Clubheim mit einem Freifunk-Hotspot ausgerüstet, wodurch das öffentliche und kostenlose WLAN-Angebot in Stolberg gewachsen ist. Parallel hierzu wurde ein schnellerer Internetzugang geordert. Aus sportlicher Sicht ist Raymond De Waele von einer interessanten Sommersaison überzeugt, zumal mehrere Mannschaften (Herren 30, Damen 40, Herren 50 und Herren 65) in der 1. oder 2. Verbandsliga ihr Können unter Beweis stellen werden. Zu den Highlights der Saison zählt sicher wieder die Ausrichtung der 3. Stolberg Open.

Dieses Leistungsklassenturnier wird in diesem Sommer vom 6. bis zum 20. August auf dem Hammerberg ausgetragen. Nach über sieben Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit verabschiedete Raymond De Waele Pressewartin Astrid Braun mit einem Blumenstrauß im Namen des gesamten Vorstandes. dank gab es auch an Inge Scherl für die tatkräftige Unterstützung ihres Mannes Klaus in der Clubgastronomie. Blau-weiß startet mit elf Teams in die Medenspielsaison, die durch drei Freizeitrunden-Mannschaften ergänzt werden. Damit nehmen anders als im Vorjahr nunmehr zwei Herren-Freizeitrundenmannschaften am Spielbetrieb teil.

Die Angebote bezüglich Kindergeburtstagsfeier, Feriencamp oder Schnupperkursen bleiben ebenso unverändert bestehen wie die Zusammenarbeit mit der Thema-Tennisschule. Die Kooperation mit dem Stadtsportbund soll weiter intensiviert werden. Aktuell wird über eine eigene Clubmeisterschaft für Junioren und Juniorinnen nachgedacht. Weitere Aktivitäten wie z. B. das Pfingstturnier oder das Frauen Power Turnier ergänzen die Angebote.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert