Straßenkarneval in Mausbach zünftig eröffnet

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
4940960.jpg
KInderprinz Marco I. und Kinderprinzessin Celina begrüßten das jecke Volk.

Stolberg-Mausbach. Pünktlich um 11.11 Uhr eröffneten die ersten Musbicher Jecken am Donnerstag stimmungsvoll den Straßenkarneval. Bereits zum 18. Mal organisierte das Trommler- und Pfeiffercorps Mausbach das närrische Treiben auf dem Markusplatz, und auch diesmal hatten die Musiker wieder ein starkes Freiluftprogramm auf die Beine gestellt.

Die Trommler und Pfeifer, die sich in ihren Lappen-Kostümen ohnehin in der kälteren Witterung wohlfühlen können, hatten bei eisigen Temperaturen und zwischenzeitlichem Schneefall auch an die Mausbacher „Otto-normal-Jecken“ gedacht: Neben kalten Getränken gab es heiße Würstchen und Suppe, und Heizstrahler schufen wohlig warme Inseln auf dem Markusplatz.

Als um 12 Uhr das jecke Epizentrum des Musbicher Straßenkarnevals mit bunt kostümierten Narren gut gefüllt war, begann Roland Rossbruch, Vorsitzender des Trommler- und Pfeifercorps, ein Programm zu präsentieren, das sich sehen und hören lassen konnte.

Platzprobleme

Traditionell füllte die stolze KG Löstige Wölleklös zuerst die überdachte Bühne, und Präsident Bernd Eisenberg begrüßte die gut gelaunten Karnevalsfreunde. Auch wenn ein Sprichwort sagt, „Platz ist in der kleinsten Hütte“, für Darbietungen blieb kein Raum auf der Bühne, da diese komplett von der Mausbacher KG ausgefüllt war, und Eisenberg komplimentierte zunächst Teile der Prinzengarde und des Herrenelferrats zurück auf den Markusplatz, damit die Wölleklös-Show dann auch beginnen konnte.

Eine weise Entscheidung des Präsidenten, denn das Kinderprinzenpaar Marco I. (Bertram) und Kinderprinzessin Celina (Bertram) mit seinem Hofstaat brachte zu den Klängen seines eigenen Liedes den „Starlight Express“ der Showtanzgruppe der Wölleklös ins Rollen.

Auch die große Tollität benötigte Platz, denn die erste Prinzessin in der Mausbacher Karnevals-Historie, Simone I. (Marcelli), ließ mit ihrem Hofstaat aus „Neptunen“ ihr schwungvolles Lied erklingen. Mit der KG Echte Frönde und den Fidelen Bessemkriemern aus dem benachbarten Gressenich trugen weitere Gesellschaften zum Gelingen des Altweiberball-Auftakts bei, und aus Mausbach waren die „Dancing Stars“ zu Gast.

Das gastgebende Trommler- und Pfeifercorps musste zwar die Instrumente ruhen lassen, da die Mitglieder damit beschäftigt waren, das Narrenvolk mit Getränken und Snacks zu versorgen, aber die vielen jungen und junggebliebenen Karnevalsfreunde auf dem Markusplatz konnten dennoch zu reichlich jecke Tön‘ ausgelassen feiern: Die Stolberger „Pantoffel Helden“, „Puddelrüh“ und die „Inde-Rebellen“ aus Eschweiler und natürlich die Musikvereinigung „Euphonia Mausbach“ sorgten für tolle Stimmung auf dem Markusplatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert