Stolz auf „Silberjubiläum“ in der Kita Zwergenburg

Von: chh
Letzte Aktualisierung:
14286898.jpg
Hier herrscht zum 25-jährigen Jubiläum jede Menge Leben: In der Stolberger Kindertagesstätte „Zwergenburg“ freuen sich Kinder und Betreuerinnen (rechts Leiterin Claudia Breuer) auf den Ausflug am 1. April. Foto: C. Hahn

Stolberg. Ein Ort des quirligen Lebens, und das seit 25 Jahren: Das ist die Kindertagesstätte (Kita) „Zwergenburg“. Da, wo die Birkengangstraße immer steiler ansteigt, bietet sie am Rhein-Nassau-Weg in Sichtweite zur Gutenbergschule 40 Kindern bis zum Eintritt ins Schulalter einen Ort zum Lernen und Spielen.

Eine Besonderheit, auf die Leiterin Claudia Breuer , Stellvertreterin Kerstin Rombach und ihre sieben Kolleginnen stolz sind: In der vom Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) getragenen Kita werden Kinder schon ab einem Alter von vier Monaten aufgenommen – auch um allein erziehenden Mütter Mut zum Abschluss der Schul- oder Berufsausbildung zu machen. Chefin Breuer zur Ausrichtung der „Zwergenburg“: „An die ganz Kleinen traut sich auch nicht jeder ran.“

Dass sich SKF-Geschäftsführerin Margit Schmitt und ihre Kolleginnen stark auf berufstätige Mütter und Väter hin orientiert haben, findet in einem Detail ganz praktisch seinen Ausdruck: Um den Eltern flexible Arbeitszeiten zu ermöglichen, hat die Einrichtung von montags bis freitags jeweils zwischen 7 und 16 Uhr geöffnet. Pädagogisches Ziel: selbstständige Persönlichkeiten heranzubilden, die ihre Mitmenschen mit Respekt behandeln. Dazu soll auch die offene und familiäre Situation in den drei altersgemischten Kita-Gruppen beitragen.

Besondere Aktivitäten? Auch die gibt’s in der „Zwergenburg“ – und teilweise auch weit darüber hinaus. Besuche im Aachener Dom und bei der Feuerwehr in Münsterbusch gehören ebenso zum Repertoire wie in einer Grundschule und die Teilnahme an einem Programm zur Vorbeugung gegen die Lese-Rechtschreib-Schwäche. Und weil die Kita mit dem SKF einen katholischen Träger hat, feiern die „Zwerge“ mit ihren Betreuerinnen die kirchlichen Feste und sprechen täglich das Tischgebet.

Eine runda Sache ist das Leben in der Kindertagesstätte nicht nur durch die vielen Angebote zum Lernen und Spaß: Zusammen mit der gleichfalls vom SKF getragenen Tagesstätte für spanischsprachige Kinder (Claudia Breuer: „Da kommen 18 Nationen zusammen“) ist die „Zwergenburg“ als Familienzentrum zertifiziert. Das heißt: Eltern finden hier nicht nur bei pädagogischen Fragen, sondern zum Beispiel auch bei Geld- oder Partnerschaftsproblemen versierte Ansprechpartner.

Menschlich zieht Claudia Breuer, die seit der Eröffnung am Rhein-Nassau-Weg arbeitet, ein rundum positives Fazit – wobei sie naturgemäß die kleinen Charmebolzen um sie herum im Blick hat: „Die Kinder bringen einen jeden Tag zum Lachen“, weiß sie und folgert: „Einen Beruf, in dem es jeden Tag etwas zum Lachen gibt – da habe ich wohl etwas richtig gemacht.“ Richtig liegen die Veranwortlichen im Übrigen auch mit ihren Plänen für die Jubiläumsfeier am Samstag, 1. April: Da bleiben Eltern, Kinder und Betreuer nämlich unter sich und gehen, mit einem rustikalen Büffet im Picknickkoffer, auf die Reise – mit dem Bus, zum Spieleland in Bubenheim bei Düren.

Wer mehr über die Angebote der „Zwergenburg“ am Rhein-Nassau-Weg in Stolberg erfahren will, wendet sich am besten an die Leiterin Claudia Breuer. Telefon 81662, E-Mail-Adresse: zwergenburg@skf-stolberg.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert