Stolberg - Stolberger wegen sexuellen Missbrauchs seiner Nichten angeklagt

Stolberger wegen sexuellen Missbrauchs seiner Nichten angeklagt

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
Justiz Symbol Prozess Gericht Richter Haft Gefängnis Urteil Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa
Die 5. große Strafkammer hat sechs Verhandlungstage angesetzt; ein Urteil wird für den 27. August erwartet. Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Stolberg. Wegen mehrfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern muss sich ein 57-jähriger Stolberger vom kommenden Mittwoch an vor dem Aachener Landgericht verantworten (Az.: 65 KLs 10/18).

Die Staatsanwaltschaft legt dem seit November in Untersuchungshaft sitzenden Mann zur Last, sich zwischen April und November wiederholt an seinen beiden Nichten im Alter von sieben sowie acht bzw. neun Jahren vergangen zu haben. Dazu soll er zu einem Parkplatz eines nahe gelegenen Waldstückes gefahren sein.

Den Kindern habe er Geld versprochen, wenn er sie „oben und unten anfassen“ dürfe, was die Nichten letztlich zugelassen hätten. Dabei soll ihr Onkel sich selbst sexuell befriedigt haben. In weiteren Fällen hätten die Kinder seinen Penis anfassen und den 57-Jährigen befriedigen müssen.

Aufgefallen sein soll der Missbrauch, als ein Zeuge die Tat beobachtete und die Polizei informierte. Der Stolberger wurde am selben Tag noch in Haft genommen.

Die 5. große Strafkammer hat sechs Verhandlungstage angesetzt; ein Urteil wird für den 27. August erwartet.

 

Die Homepage wurde aktualisiert