Stolberger Volkshochschule stellt Programm vor

Von: Sarah-Lena Gombert
Letzte Aktualisierung:
12871970.jpg
Elfriede Lechthaler (links), Leiterin der Stolberger Volkshochschule, und ihre Kollegin Gabriele Gehlen stellen das Programm für das zweite Semester dieses Jahres vor – gut erkennbar am leuchtend orangefarbenen Umschlag. Die Hefte liegen im ganzen Stadtgebiet aus. Foto: S.-L. Gombert

Stolberg. Würden Sie gerne mit mehr Selbstsicherheit auftreten? Wozu brauche ich eine Vorsorgevollmacht? Wie leben Menschen in Sri Lanka, und was ist bei einer Online-Reisebuchung zu beachten? Das zweite Semester 2016 der Volkshochschule (VHS) Stolberg bietet eine Menge neuer Kurse und Veranstaltungen.

Jetzt haben Elfriede Lechthaler und Gabriele Gehlen das Programm vorgestellt.

„Wir haben im kommenden Semester 220 Veranstaltungen und insgesamt 7000 geplante Unterrichtsstunden“, erklärt Elfriede Lechthaler, Leiterin der VHS Stolberg. Für die Teilnehmer stehen insgesamt 85 Dozenten bereit. Schon jetzt ist Lechthaler sich sicher, dass die Zahl der Teilnehmer und der Veranstaltungen im laufenden Jahr höher sein wird als in den Vorjahren.

Das liegt sicherlich auch an einem der Schwerpunkte der Stolberger Volkshochschule. „Die Hälfte aller Kurse, die wir anbieten, sind Deutsch- und Integrationskurse“, sagt Gabriele Gehlen. Sie betreut bei der Kupferstädter VHS unter anderem die Fachbereiche. Schon vor der Flüchtlingskrise sei die VHS an der Frankentalstraße in diesem Bereich sehr gut aufgestellt gewesen. „Aber wir haben jetzt natürlich auch viele Flüchtlinge als Teilnehmer“, erklärt Gehlen.

Doch auch in anderen Bereichen hat die Volkshochschule ausgebaut, die Mitarbeiter sich neue Kurse und Vorträge überlegt. Neben „Klassikern“ wie historischen Vorträgen gibt es in diesem Jahr erstmals die sogenannten Weltreisen durch Wohnzimmer.

Ausländische Stolberger Bürger öffnen ihre Türen und erzählen den Teilnehmern aus ihrer Heimat. Am 17. November geht es nach Sri Lanka. „Das kommt bei den Teilnehmern sehr gut an“, sagt Elfriede Lechthaler. Es gibt Vorträge zu den unterschiedlichsten Themen: Selbstverteidigung, Vorsorgevollmacht oder zum Bereich Stil und Etikette.

„Wichtig ist uns, dass wir mit unserem Angebot immer auch den Entwicklungen der Gesellschaft folgen“, erklärt Elfriede Lechthaler. So gibt es im Bereich EDV und Berufliche Bildung auch neuerdings spezielle Kurse zum Umgang mit Iphones, Android Smartphones oder Tablets, und zwar im langsamen Lerntempo. „Das ist für ältere Teilnehmer von großer Bedeutung“, erklärt Gabriele Gehlen.

Neben den vielen Deutschkursen hat die Stolberger VHS viele weitere Sprachen im Repertoire: An der Frankentalstraße kann man Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch und Arabisch lernen – oder gleich mehrere Sprachen auf einmal: „Wir bieten Italienisch, Spanisch und Französisch in einem Mehrsprachen-Kurs an“, sagt Lechthaler.

Und sie erklärt weiter: „Wenn Menschen gerne viele Sprachen lernen möchten, dann geht das nur parallel.“ Die Dozentin selbst, Elisa Polese, spricht mehr als 20 Sprachen. Einen interessanten Vortrag über Benimm-Regeln in den unterschiedlichen Ländern wird sie auch geben: am 12. Dezember.

Auch die kulturellen Punkte des VHS-Programms können sich durchaus sehen lassen: Der VHS-Kammerchor feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird am 13. November in der Finkenbergkirche gemeinsam mit der Kantorei Stolberg ein Jubiläumskonzert aufgeführt.

Fans des Steppenwolf-Autors Hermann Hesse kommen am Freitag, 4. November auf ihre Kosten: Dann präsentieren die VHS und die Bücherstube am Rathaus im Saal des Kulturzentrums ein „Hörtheater“. Es werden Hesse-Texte verlesen und mit musikalischen Improvisationen verwoben.

Für Architekturfreunde gibt es einen regionalen Themenschwerpunkt: Mit dem Bauhausarchitekten Mies van der Rohe beschäftigen sich ein Vortrag am 18. November und ein anschließender Museumsbesuch in Aachen am 4. Dezember.

Auch ihr Sportangebot passt die VHS den Vorlieben ihrer Teilnehmer an, beispielsweise mit einem Bootcamp, bei dem die Teilnehmer alles aus sich herausholen sollen. Aber auch Klassiker wie Wassergymnastik und Yoga sind weiter im Programm.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert