Stolberger Talente überzeugen bei der Billiard Meisterschaft

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
9855853.jpg
Bad Wildungen war für die Stolberger Billardjugend ein gutes Pflaster. Foto: sport/Norbert Schmidt

Stolberg/Bad Wildungen. Ein Titel und mehrere gute Platzierungen bei den Deutschen Billard-Jugendmeisterschaften machen die beeindruckende Bilanz zweier Stolberger Talente aus: Pia Blaeser, die für den Billardclub (BC) Alsdorf spielt, kehrte als Deutsche Jugendmeisterin in der Poolbillarddisziplin 10-Ball aus Bad Wildungen zurück, und die erst 13-jährige Leonie Zillmann belegte bei ihrer ersten Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften einen beeindruckenden 4. Platz in der Karamboldisziplin Freie Partie.

Leonie Zillmann vom BC Stolberg-Dorff ist erst seit zwei Jahren Karambolspielerin und konnte in beiden Jahren die Landesmeisterschaft in der Altersklasse U15 gewinnen. Jetzt schlug sie sich auch auf Bundesebene beachtlich:

Nach zwei deutlichen Siegen am ersten Spieltag musste Leonie Zillmann sich am zweiten Tag in den Partien gegen die späteren Medaillengewinner geschlagen geben, verpasste dabei aber einen Platz „auf dem Treppchen“ nur knapp, denn in einer der drei Begegnungen unterlag sie nach einem Dreipunktevorsprung am Ende unglücklich durch einen Nachstoß des 15-jährigen Gegners.

Jedes Jahr ein Sieg

Pia Blaeser sammelt im Poolbillard schon seit 2011 Medaillen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und hat seitdem jedes Jahr einen Meistertitel gewonnen. Mit dem Erfolg in der Disziplin 10-Ball brachte sie jetzt ihre insgesamt fünfte Deutsche Meisterschaft nach Hause.

Vier Titel, sechs Vizetitel und zwei Bronzemedaillen sicherte sich die Mausbacherin in vier Jahren in der Altersklasse U17. Bei den diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften setzte sie ihre „Gold-Serie“ fort, obwohl die Bedingungen erschwert waren: Für die weiblichen Teilnehmer gab es nur noch die eine Altersklasse U19, und schon ab dem Achtelfinale war jeder Fehler fatal, da diesmal auch die K.o.-Runde früher einsetzte.

Die Ergebnisse der 16-jährigen Pia Blaeser waren dementsprechend in den anderen Disziplinen nicht ganz so gut wie zu U17-Zeiten: Im 8-Ball und 14.1 belegte sie jeweils den 5. Platz, im 9-Ball den 9. Rang.

Doch in anderem Zusammenhang beweisen die Platzierungen 5 und 9, dass Pia Blaeser nicht nur in der Altersklasse U19 gut mithalten kann, sondern sich ebenso auf bestem Wege in das Erwachsenenlager des Poolbillards befindet: In jenem trat sie im Herbst vergangenen Jahres bei den Deutschen Meisterschaften an und belegte bei den Damen je den 5. Platz im 10-Ball und im 8-Ball. Anfang dieses Jahres versuchte Pia Blaeser sich erneut bei den Erwachsenen und erreichte im 9-Ball-Damen-Grand-Prix den 9. Rang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert