Stolberger SV gewinnt im Landesliga-Duell deutlich

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Es war wieder ein gutes Wochenende für die Stolberger Handballer. Aber durch die geplante Zusammenlegung der Ligen auf Ebene des Handballverbandes Mittelrhein (HVM) wird wohl bis zum letzten Spieltag keine Langeweile bei den Senioren Teams aufkommen.

Auf Seiten des Stolberger SV sieht man dies mit gemischten Gefühlen. Einerseits freut sich der Verein über besseren Zuschauerzuspruch, andererseits, so Ekki Meurers, „sind wir auch permanent gefordert zu liefern“. Ein letztes Highlight der Saison für die Jugendlichen des Vereins ist das Kreis B Jugend-Finale der Devils am kommenden Sonntag im Aachener Gillesbachtal. Danach geht es für A -, B -, und C Jugend in die HVM-Qualifikationen.

Bei den Senioren kommt es am Samstag zu einem spannenden letzten Spieltag am Glashütter Weiher vor der dreiwöchigen Osterpause. Die Stolberger haben für dieses Wochenende gut vorgelegt.

So kamen die Damen im Verbandsligaspiel in Oberwiehl zu einem wichtigen Auswärtssieg. Das Team von Erik Schartmann geriet in Oberwiehl niemals in Gefahr und kam über einen sicheren Viertorevorsprung zur Halbzeit (14:10) zu einem ungefährdeten 30:27 Erfolg. Damit verschaffte sich der SV als „Tabellendritter“ vier Punkte Vorsprung vor den Abstiegsrängen. Am Samstag begrüßen die Stolbergerinnen um 17.45 Uhr am Glashütter Weiher die Zweitvertretung von Bonn rrh. Die Bonnerinnen stehen als Tabellenzweiter mit sechs Punkten Vorsprung vor Stolberg momentan noch auch einem Aufstiegsplatz.

Die zweite Mannschaft der Herren kam in der Kreisklasse zu einem verdienten Auswärtssieg bei der Erstvertretung des BSC Setterich. Gestaltete sich das Spiel zur ersten Halbzeit noch knapp, Halbzeitführung 15:13, konnte das junge Stolberger Team in der zweiten Halbzeit eine ordentliche „Schippe“ drauflegen und gewann am Ende souverän mit 14 Toren Vorsprung. 36:22 hieß das Endergebnis gegen den Tabellenvorletzten, BSC Setterich. Am kommenden Samstag läutet man das Heimwochenende mit dem Spiel gegen Schwarz Rot Aachen IV ein. Spielbeginn ist um 15.45 Uhr. Die Schwarz-Roten belegen mit 7 Punkten Rückstand auf die Stolberger den drittletzten Tabellenplatz und müssen, so sie nicht das Ticket für die zweite Kreisklasse buchen wollen, in Stolberg punkten.

Die erste Herrenmannschaft des Stolberger SV siegte in der Landesliga beim HSV Bockeroth 43:20 und geht damit den nächsten Schritt zum Klassenerhalt. Der Spielbeginn verlief zäh. Stolberg begann mit einer Manndeckung gegen Mertens, doch stand es nach zehn Minuten 5:3 für den SSV. Trainer Bernd Schellenbach stellte auf eine dreifache Manndeckung um. „Doch die Schiedsrichter haben im gesamten Spiel nur fünf Mal passives Spiel angezeigt. Das war deutlich zu wenig“, beschreibt Schellenbach die Umstellung.

In der 2. Halbzeit gestaltete sich der Spielverlauf identisch, Stolberg konnte alle Akteure einsetzen. „Natürlich haben wir auch einen Blick auf das Torverhältnis, doch wir sind auch eine Mannschaft. Mein Team war im Positionsangriff heute fast gar nicht gefordert. Leider haben wir noch zu viele freie Bälle nicht verwandelt, aber insgesamt geht das schon in Ordnung“, fasst Schellenbach die Partie zusammen. Die nächste Aufgabe wird am Samstag für den SSV ungleich schwerer, denn man erwartet um 19:45 Uhr das Team von SR Aachen II am Glashütter Weiher.

„SR spielt aktuell so, wie man es sich wohl vor Saisonbeginn vorgestellt hat. Da müssen wir alles abrufen und uns gut vorbereiten, um unserem großen Ziel Klassenerhalt wieder näher zu kommen“, blickt Schellenbach voraus, der dann auch wieder auf seine Verletzten Akteure zurückgreifen kann. Das Team hofft wieder auf eine große Fanunterstützung, die in den letzten Wochen spürbar angestiegen ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert