Stolberger SV: Ekkehard Meurers neuer Vorsitzender

Von: Christoph Hahn
Letzte Aktualisierung:
12430852.jpg
Gaben bei der Jahreshauptversammlung des Stolberger SV ihre Vorstandsämter ab: der bisherige Vorsitzende Claudio Hilgert (vorne, Mitte) und seine Stellvertreterin Trudi Fieger (rechts neben ihm) mit ihren Nachfolgern Ekkehard Meurers (hinten, 2. von rechts) und Karl Stiiel (hinten 2. von links) sowie ihren Vorstandskollegen. Foto: Christoph Hahn

Stolberg. Bei ihnen geht es zu wie in jeder funktionierenden Familie: Wenn es etwas zu sagen gibt, kommt die Kritik auf den Tisch. Bei der Jahreshauptversammlung des Stolberger SV Handball kam die aus den Reihen der Damenabteilung.

Dabei ging es um das Zuteilen von Übungszeiten und die Kommunikation innerhalb des Vereins. Und doch waren im Restaurant des Hotels an der Stadthalle nicht nur diese in offener Aussprache vorgetragenen und erörterten Kritikpunkte Thema. Vor allem ging es um die Neuwahl des Vorsitzenden und seines Stellvertreters sowie die Berichte der Fachwarte.

Mit Jahr zufrieden

„Ein zufriedenstellendes Jahr“, resümierte jedenfalls Claudio Hilgert, der scheidende Vorsitzende, in seinen Ausführungen. Das hat mehrere Gründe – zum Beispiel: „Unsere erste Herren-Mannschaft hat die harte Landesliga hervorragend gemeistert.“ Die „erfolgreichen Damen“ und eine „gute Saison im Jugendbereich“ verbuchte Hilgert, der wegen beruflicher Verpflichtungen außerhalb der Kupferstadt sein Amt im Rahmen der Versammlung zur Verfügung stellte. Jugendwartin Elke Fabry wiederum verbuchte unter anderem das Vorrücken der B- und der D1-Mannschaft in das Finale um den Kreispokal (wo sie sich jedoch ihren Gegnern geschlagen geben mussten) und die Jugendfahrt als Pluspunkte.

Gut abgeschnitten

Noch hellere Töne schlug Herrenwart Ekkehard Meurers an: „Bei den Herren haben wir über alle Maßen gut abgeschnitten.“ Den Aufstieg in die Verbandsliga aber hätten die Stolberger dann im entscheidenden Spiel beim SC Bardenberg leider knapp verpasst, bedauerte das Vorstandsmitglied. Sprach‘s und ließ anklingen, dass sich eine Veränderung für ihn anbahnt: „Ich verabschiede mich nach fünf Jahren von dieser Funktion“, sagte der Herrenwart und schloss an: „Ich bedanke mich bei allen, die mich ausgehalten haben.“ Meurers‘ Nachfolger ist übrigens schon im Amt: Ralf Sauer heißt er.

Nur Minuten später wurde deutlich, dass diese Abschiedswarte die Ouvertüre zu einem Neubeginn auf einem anderen Posten gewesen waren: Mit großer, aber eben nicht mit einstimmiger Mehrheit wurde Meurers als Nachfolger von Claudio Hilgert zum Ersten Vorsitzenden gewählt. Zu seinem Stellvertreter bestimmten die Mitglieder den bisherigen Kassenwart Karl Stiel, der somit Trudi Fieger ablöst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert