„Stolberger Stadtparty”: Die Schmiede erobern Stolberg

Letzte Aktualisierung:
Handwerk zum Anfassen: Hautnah
Handwerk zum Anfassen: Hautnah kann man beim Kupfermeistertreffen die Arbeit der Schmiede auf der Stolberger Burg im Rahmen der Stadtparty verfolgen. Jung und Alt können an dem Wochenende bei Kursen und Workshops selbst den Umgang mit Hammer und Schmiedefeuer kennenlernen.

Stolberg. Die nächste Großveranstaltung in der Kupferstadt wirft ihre Schatten voraus, die im Rahmen der Stadtparty wieder Schmiede und Metallgestalter auf aller Welt in die Kupferstadt locken wird.

Von der Mühle bis zur Altstadt, entlang der gesamten Innenstadt, findet in Verbindung mit dem V. Internationalen Kupfermeistertreffen und der III. Internationalen Deutschen Meisterschaft der Schmiede sowie Kunstmeile auf der Burg die Stadtparty Stolberg von Freitag, 7., bis Sonntag, 9. September statt.

Eröffnet wird die Stadtparty am Freitag, 7. September, um 19 Uhr durch den Bürgermeister auf dem Kaiserplatz. Auf dem Kaiserplatz sind die Öffnungszeiten sind freitags von 17 bis 23 Uhr. In der gesamte Innenstadt finden Angebote samstags von 14 bis 23 Uhr und sonntags von 12 bis gegen 21.15 Uhr statt, wenn das traditionelle Abschluss-Feuerwerk mit musikalischer Untermalung auf dem Kaiserplatz bewundert werden kann.

Programmpunkte sind unter anderem Lennet Kann und die Vogelsänger, Lagerfeuer Trio, Tanzgruppen, Frank Lavos, De Fröngde, Karamba Männcher und QBA, Axel Lutterbach, MSO-Musikschule Merz, „In Love with Musicals” sowie „Glamstones”. Ein Weindorf auf dem Vogelsängerplatz und eine Automeile auf der Rathausstraße ergänzen das Angebot.

Viele Programmpunkte am Samstag und Sonntag stellen die Geschäftsleute auf der Mühle auf die Beinte. Modellbootfahrten finden wieder auf dem Bastinsweiher statt, Vorführungen des Polizeihundesportverein erfolgen auf der Frankentalwiese, eine Leistungsschau von Bundeswehr, THW und Polizei runden die Palette ab.

Auf der Burg wird der Besuch von Schmieden und Metallgestaltern aus dem gesamten europäischen Raum (Außengelände) erwartet, im Inneren von Burg und altem Rathaus am Kaiserplatz lockt eine Künstlermeile. Sonderfahrten der Euregiobahn zwischen Altstadt und Breinig werden angeboten, ein verkaufsoffener Sonntag nebst Werksverkauf laden an dem Wochenende zum Einkauf ein.

V. Kupfermeistertreffen

Nach den großen Erfolgen der Internationalen Kupfermeistertreffens 2004 am Museum Zinkhütter Hof bzw. im Jahre 2006, 2008 und 2010 auf dem Außengelände der Burg werden wieder erneut die Schmiedefeuer lodern und Schmiedegesellen aus dem In- und Ausland mit ihren Schmiedehämmern im Gleichklang Metall auf und rund um das Wahrzeichen der Stadt in Form bringen. Ebenfalls wird erneut die Internationale Deutsche Meisterschaft der Schmiede und der Jugendwettbewerb um den „Matthias-Peters-Gedächtnis-Pokal” durchgeführt.

Durch Jürgen Gerres von der Stadtverwaltung organisiert, mit freundlicher Hilfe der Kunstschmiede Radermacher & Potente aus Stolberg und des Internationalen Fachverbandes gestaltender Schmiede (IFGS) präsentiert sich die Kupferstadt erneut geschichtsträchtig und gleichzeitig „up to date”. Das metallschaffende und -verarbeitende Gewerbe sowie die Industrie haben die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der Stadt wesentlich geprägt.

Neben den im späten 15. Jahrhundert als Eisenhüttenleute tätigen Reitmeistern waren ab dem 16. und 17. Jahrhundert die Kupfermeister im Vichtbachtal tätig. Hier betrieben sie ihre Messingproduktionsstätten, die sog. Kupferhöfe. Im 17. und 18. Jahrhundert war Stolberg einer der weltweit führenden Standorte der Messingproduktion und damit die älteste Messingstadt der Welt.

Aktionen, Demonstrationen und Vorträge für Jung und Alt werden das dreitägige Programm abrunden, und zwar rund um die Burg inmitten der malerischen Altstadt. Des weiteren werden Kunsthandwerker ihre Waren und Dienstleistungen rund um Metall und Eisen auf dem Burggelände präsentieren und anbieten.

Den Besuchern werden beim 5. Internationalen Kupfermeistertreffen auf der Burg vielfältige Möglichkeiten geboten, den Umgang mit den Materialien Kupfer und Messing kennen zu lernen.

So können teilnehmende Kinder kleine Treibarbeiten mit Kupferblech und die Jugendlichen Schmiedearbeiten, Treibarbeiten und das Gießen und Verarbeiten von Blei kennen lernen.

Natürlich wird am Kupfermeister-Wochenende für Jung und Alt Unterhaltung und ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie geboten. Neben Kupferhof-, Altstadt- und Burgführungen und Vorträgen, Museum Torburg, gibt es eine Kunstmeile im Inneren der Burg sowie im Alten Rathaus am Kaiserplatz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert