Stolberger Pferdefreunde sind sich spinnefeind

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Turbulente Szenen prägten das letzte Drittel der Jahreshauptversammlung der Reitergemeinschaft (RG) Stolberger Pferdefreunde. Nach gegenseitigen Beschimpfungen und einer unsachlich geführten Diskussion erklärte Angelika Böhm, Vorsitzende der RG Pferdefreunde, die Versammlung für beendet und gab den Rücktritt des gesamten geschäftsführenden Vorstandes bekannt.

Dem Eklat vorausgegangen war ein Redebeitrag von Vereinsmitglied Werner Schumacher. Schumacher hatte die hohe Verlustsumme kritisiert, mit der das vergangene Geschäftsjahr abgeschlossen wurde. Er regte an, Ursachenforschung zu betreiben und künftige Veranstaltungen auf ihre Wertigkeit und Gewinnerbringung hin zu überprüfen.

Für die finanziellen Verluste verantwortlich waren laut Böhm weniger Nennungen und Starts sowie mangelnde Zuschauerresonanz bei den vergangen Turnieren. „Wenn wir so weiter wirtschaften, sind wir in einigen Jahren am Ende angelangt”, sagte Schumacher, der seinen Redebeitrag überaus sachlich vortrug.

Danach entglitt die Diskussion allerdings und etliche Mitglieder verließen vorzeitig den Raum. Daraufhin erklärte Angelika Böhm ihren Rücktritt und kündigte ohne konkrete Terminangabe die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung an. Ebenfalls traten die stellvertretende Vorsitzende Erika Hoppstein, ihr Ehemann Hans-Peter als Geschäftsführer und die Kassiererin Monika Dovern zurück.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert