Stolberger Musiksommer: Heute beginnt die 23. Saison

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:
11867381.jpg
Der Deutsche Meister ist heute zu Gast beim Benefizkonzert des Stolberger Musiksommers: der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr.

Stolberg. Der 23. Stolberger Musiksommer steht in den Startlöchern und möchte das Konzertprogramm mit dem Benefizkonzert am Samstag 5. März, um 19.30 Uhr im Museum Zinkhütter Hof beginnen. Die Musiker aus dem Stolberger Raum verzichten auf ihre Gage. Der Erlös wird an geflohene syrische Kindern und Flüchtlingsfamilien gespendet.

Hinter dem Motto „Stolberger musizieren für Stolberger“ verbergen sich der Kleine Chor Breinig-Schevenhütte, der Grundschulchor Hermannstraße, das Duo Liske-Hoffmann, das Trio Löhr-Heeren-Antensteiner sowie der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Stolberg I. Peter Verhees hat in Zusammenarbeit mit Lehrerinnen der Grundschule Hermannstraße einen Schulchor ins Leben gerufen, dem überwiegend Kinder aus Migrantenfamilien angehören. Sie wollen sich mit der Hymne der Hermannschule und anderen schmissigen internationalen Liedern vorstellen.

Unter Leitung von Franz Körfer wird der gemischte Chor aus Breinig und Schevenhütte Songs aus bekannten Filmmusiken wie „Moon River“ aus „Frühstück bei Tiffany“, „Over the Rainbow“ aus dem „Zauberer von Oz“ oder „Gabriellas Song“ aus „Wie im Himmel“ singen. Aber auch Titel von Charlie Chaplin oder Michael Jackson werden von den Damen und Herren zu Gehör gebracht.

Speziell für das Benefizkonzert haben sich Miriam Löhr, Andrea Heeren (beide Sopran) und Gunther Antensteiner zu einem Trio formiert. Sie singen das bekannte Abendgebet aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck sowie den Hit „All I Ask Of You“ aus dem Musical „Phantom der Oper“ von Andrew Lloyd Webber. Das Duo Karl-Heinz Liske (Klarinette) und Elke Hofmann-Kittel (Klavier) wird mit Tangos von Astor Piazolla auf sich aufmerksam machen.

Der letzte Programmpunkt gehört den drei Ensembles des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr unter Leitung von Rainer Peitsch. Die Stabspieler (Xylophon, Marimbaphon, Vibrafon) wollen sich mit dem brasilianischen Evergreen „Tico Tico“ und dem technisch anspruchsvollen Musikstück „Erinnerungen an Zirkus Renz“ präsentieren. Und auch die Trommler und Flötenspieler warten mit einem äußerst abwechslungsreichen, sehr unterhaltsamen und unvergesslichem Programm auf.

Karten gibt es in der Bücherstube am Rathaus, im Touristik-Büro an der Zweifaller Straße und an der Abendkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert