Stolberger Metallwerk KME: Erste Einigung

Von: red
Letzte Aktualisierung:
kme-bild
An die Eröffnung des neuen Hochregallagers zum 1. Juli 2010 waren große Hoffnungen geknüpft. Zu einer ausreichenden Stärkung des Standortes hat es offenbar nicht beitragen können. Am Freitag kam es allerdings zu einer überraschenden Einigung. Foto: M. Grobusch

Stolberg. Überraschende Einigung: Am Freitag haben Arbeitgeber auf der einen sowie Betriebsrat und IG Metall auf der anderen Seite einen ersten Durchbruch geschafft. Nachdem die Gespräche im Stolberger Metallwerk am 17. Dezember 2012 schon für gescheitert erklärt worden waren, konnten sich beide Seiten auf einen Abschluss zu Interessenausgleich und Sozialplan einigen.

Ob und wie viele betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen werden müssen - bis zu 102 Stellen stehen zur Disposition - hängt von den Gesprächen der kommenden zwei Monate ab, in denen Betriebsrat, IG Metall und KME-Geschäftsleitung die weitere Ausgestaltung des Interessenausgleiches vereinbaren wollen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert