Stolberg - Stolberger Leichtathleten: Zwei Westdeutsche Meister

Stolberger Leichtathleten: Zwei Westdeutsche Meister

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Stolberger Leichtathleten haben am Wochenende an zwei Veranstaltungen teilgenommen. Eine davon war der dritte Lauf des Schüler-Waldlaufcups 2012/2013 in Aachen. Wie im letzten Jahr startet dieser auf dem Aachener Chorusberg. Insgesamt werden vier Läufe an verschiedenen Orten gewertet.

Diesmal waren wieder die jüngsten Leichtathleten der LG Stolberg am Start. In der Bambinigruppe W 8 belegte Finja Herrmann den 5. Platz über 480 Meter. Filipa Herrmann setzte sich in der Altersklasse W9 über die Strecke von 960 Meter gegen alle Mitläuferinnen durch und gewann nach dem Wertungslauf in Mausbach schon den zweiten Wertungslauf in Folge.

Die zweite Veranstaltung waren die Westdeutschen Winterwurfmeisterschaften der Seniorenleichtathleten in Düsseldorf. Dort gab es in diesem Jahr große Teilnehmerfelder. Dies führte dazu, dass der Leichtathletik-Verband Nordrhein als Veranstalter nur drei Versuche pro Disziplin zuließ. Viele Teilnehmer wurden von der Regelung überrascht; die erhofften Leistungen konnten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht immer abgerufen werden.

Auch die Ergebnisse der Senioren-Leichtathleten der LG Stolberg fielen unterschiedlich aus: Michael Josten wurde in der Altersklasse M45 dreifacher Vizemeister und musste nur dem Mehrkampf-Europameister Gerhard aus Süchteln den Vortritt lassen. Sein Speer flog bei diesen Bedingungen sehr gute 46,87 Meter weit. Mit seinen Leistungen beim Kugelstoßen und Diskuswurf war er sehr unzufrieden, doch seine übrigen Konkurrenten warfen auch nicht weiter. Die Kugel landete nach 11,27 und der Diskus nach 30,79 Metern.

Besser kam Karl-Heinz Stolz in der Altersklasse M50 mit den Bedingungen zurecht. Er startete nur im Hammerwurf und wurde mit guten 39,10 Meter Fünfter, obwohl er seit einigen Monaten kein Wurftraining mehr absolviert. Den 3. Platz sicherte sich Rita Lambertz in der Altersklasse W55 im Kugelstoßen und im Diskuswurf mit einer Weite von 8,01 und 18,56 Metern. Im Speerwurf sowie im Hammerwurf wurde sie Westdeutsche Meisterin. Allerdings war nur die Platzierung gut. Die Weiten waren im Vorjahr deutlich besser.

Der älteste Stolberger Sportler, der für die ATG Aachen startende Paul Esser (M75) behauptete sich im Kugelstoßen gegen alle anderen Stoßer. Er wuchtete die Vier-Kilo-Kugel auf tolle 11,31 Meter und wurde Westdeutscher Meister. Beim Diskuswurf wurde er mit 31,87 Metern Dritter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert