Stolberger Klassik-Festival: Den Klang der Instrumente entfalten

Letzte Aktualisierung:
14976277.jpg
Konzerttechniker Daniel Brech an seinem liebsten Arbeitsplatz: dem Konzertflügel. Foto: Jens Wagner

Stolberg. Erstklassige Musiker und ganz besondere Instrumente: Das zweite Klassik-Festival-Stolberg kann nicht nur außergewöhnliche Musiker vorweisen. In diesem Jahr können die engagierten Pianisten auf der Veranstaltung, die zwischen dem 20. und 23. Juli im Museum Zinkhütter Hof stattfindet, ihr Können auch auf einem wertvollen Steinway-Flügel unter Beweis stellen.

Besonders freut sich die künstlerische Leiterin und Initiatorin des Festivals Patricia S. Buzari, selber Pianistin, über die enorme qualitative Steigerung des „Spielgeräts“. Die Firma Pianosolo aus Eschweiler liefert auf ihre Initiative hin das kostbare Stück und leiht es für die gesamte Festivalzeit an die Bürgerstiftung Stolberg Rheinland aus – natürlich inklusive Stimmung vor jedem Festivalkonzert.

Pianosolo wurde im Mai 2005 durch den Pianisten und Steinway & Sons Konzerttechniker Daniel Brech gegründet und hat seit Juli 2005 auch eine Niederlassung in der Alten Oper Frankfurt. In diesem Konzerthaus ist er für die Betreuung aller sieben Steinway & Sons Konzertflügel verantwortlich und betreut dort zwischen 180 und 200 Konzerte pro Spielzeit. Seit 2007 verleiht Daniel Brech mittlerweile sogar eigene Steinway-Konzertflügel für Konzerte, Konzerttourneen und Aufnahmen. Er arbeitete zudem regelmäßig für namhafte Pianisten wie Alfred Brendel, Grigori Sokolov, Arcadi Volodos, Lang Lang, Martha Argerich, Daniel Barenboim, Keith Jarrett, Elton John, Radu Lupu, Maria Joao Pires, Fazil Say, András Schiff, Krystian Zimmermann.

Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt dabei in der klanglichen und spielmechanischen Optimierung der Konzertflügel sowie in der Anpassung dieser beiden Hauptpunkte auf die Wünsche der Künstler und Tonmeister.

Im Vergleich zum Vorjahr wurde das Festival-Konzept diesmal um ein Konzertangebot und einen internationalen Jugend-Wettbewerb erweitert. Die Veranstalter freuen sich somit auf sechs spannende Sommer-Konzerte, von denen Patricia Buzari das erste gemeinsam mit dem Geiger Roman Verhees geben wird.

Mit von der Partie sind in diesem Jahr außerdem Echo-Preisträger Alexander Krichel, die Pianistin und Improvisationskünstlerin Marina Baranova, die Pianistin Sheila Arnold und der Cellist Guido Schiefen sowie der ARD-Preisträger Alexej Gorlatch. Auch das Duo Ilona Waidosch und Ted Ganger (Gesang und Klavier) wird sein Publikum auf musikalische Höhenflüge mitnehmen. Alle Künstler treten auf internationalen Bühnen auf und laden das Publikum herzlich ein, ihre Freude an der Musik zu teilen und unvergesslich schöne Sommererlebnisse zu genießen.

Tickets noch erhältlich

Tickets für die Veranstaltungen sind noch im Vorverkauf erhältlich unter Telefon 909084 oder Telefon 99900-80/-81 und an der Abendkasse. Tickets für das Lunchkonzert mit Alexander Krichel am Freitag, 21. Juli, von 11.30 bis 12.30 Uhr, sowie dem Lunch im festlich geschmückten Großen Saal des Museums von 12.30 bis 14.30 Uhr gibt es nur im Restaurant Zinkhütte per E-Mail an info@kasino-kantine.de sowie unter Telefon 0241-95157095.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert