Stolberger Karnevalsprinz: Drei Mal im Hofstaat, bald auf den Thron

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
12476370.jpg
Axel Wirthmüller (Mitte) wird von dem neuen Erste-Große-Präsident Michael Bartz (links) und dem Vizepräsident und scheidenden Prinzen Holger Schulz als künftige Stolberger Tollität präsentiert. Foto: D. Müller

Stolberg. Axel Wirthmüller ist der designierte Kupferstädter Karnevalsprinz und wird 2017 als Axel I. die Jecken Stolbergs regieren. „Ich freue mich sehr darauf, und es ist eine Ehre, Stolberger Prinz zu werden. In der kommenden Session sogar eine noch größere, weil es in zweifacher Hinsicht eine Jubiläumssession wird“, sagt Wirthmüller mit Blick auf 8x11 Jahre Erste Große KG und 6x11 Jahre Karnevalskomitee der Stadt Stolberg.

Die designierte Tollität fügt hinzu: „Von mir aus könnte es morgen schon losgehen!“ Worte, die der langjährige Prinzenbetreuer Eberhard Koslowski – 2007 selbst Stolberger Tollität – nur bestätigen kann: „Ich habe noch keinen designierten Prinzen erlebt, der schon im Sommer vor seiner Regentschaft so gut aufgestellt war.

Axels Kostüm ist ebenso fertig wie sein Prinzenlied, und das Motto steht auch schon“, erklärt Koslowski. Dementsprechend leicht fällt es der Ersten Großen und Stolberger Komitee, den zukünftigen Narrenherrscher der Kupferstadt einmal mehr bereits im Sommer zu präsentieren.

Ein Karnevalsfreund sei er schon lange, erzählt Wirthmüller. „Aber ich habe früher einfach nur gerne Fastelovvend gefeiert. Meine erste jecke Bühnenerfahrung habe ich dann 2013 im Hofstaat des Lindenstraßen-Dreigestirns gemacht und erlebt, dass es noch mehr Spaß macht, Karneval in einer Gemeinschaft zu feiern. Das war schon eine fröhliche, illustre Gruppe“, beschreibt der 53-jährige Betriebsleiter bei Prym. Nachdem er närrisches Feuer gefangen hatte, zog es Wirthmüller 2015 wieder in einen Hofstaat. Diesmal als Köbes im Gefolge des Stolberger Prinzen Kurt II. (Schiffer).

„Das war noch mal eine Steigerung, denn wir haben in noch größerer Gemeinschaft gefeiert. Der starke Zusammenhalt von Hofstaat, Prinzengarde, Elferrat, Ehrenhut und den Tanzgarden der Ersten Großen hat mich sehr beeindruckt.“ Was nicht ohne Folgen blieb: Wirthmüller trat in die Ehrenhut der Ersten Großen ein, übernahm während der Regentschaft des scheidenden Stolberger Prinzen Holli I. (Holger Schulz) in dessen Hofstaat erneut die Rolle des Köbes‘.

Die gravierendste Folge für ihn ergab sich aber bereits in der Session von Kurt II. – wie es sich im Karneval gehört an der Theke und wie so oft in der inoffiziellen Kupferstädter Prinzenschmiede „Postwagen“.

Wirthmüller äußerte den Wunsch, selbst einmal Prinz der Kupferstadt zu werden. „Natürlich nicht, ohne Rücksprache mit meiner Frau, denn bei so einer Entscheidung, muss die Familie dahinter stehen“, sagt die designierte Tollität.

Da seine Gattin Martina schon seit langem karnevalsbegeistert und Sohn Felix wie sein Vater seit 2015 Ehrenhüter sei, werde die designierte Prinzenfamilie ihn mit vollem Rückhalt unterstützen. „Was selbstverständlich auch für die Erste Große gilt. Wir sind überzeugt, mit Axel einen großartigen Prinzen gefunden zu haben“, betont Michael Bartz, neuer Präsident der KG.

Dieser Überzeugung schließen sich auch weitere Stolberger Karnevalsgesellschaften an: „Bei der jüngsten Versammlung des Komitees ist sehr wohlwollend aufgenommen worden, dass Axel Prinz wird. Die Komitee-Gesellschaften freuen sich auf eine tolle Session mit ihm“, berichtet Josef Behlau, Präsident des Karnevalskomitees der Stadt Stolberg.

Dem Komitee obliegt es auch traditionell, den Jecken die designierte Tollität erstmals in Aktion vorzustellen, was am Freitag, 11. November, ab 19 Uhr mit einem karnevalistischen Programm im Jugendheim Münsterbusch geschieht. Inthronisiert wird Axel Wirthmüller dann am Freitag, 1. Januar 2017, in der Stolberger Burg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert