Stolberg/Aachen - Stolberger Initiative gewinnt den 2. Aachener Gesundheitspreis

Stolberger Initiative gewinnt den 2. Aachener Gesundheitspreis

Von: kaa
Letzte Aktualisierung:
Küren den Sieger: (v.l.) Euro
Küren den Sieger: (v.l.) Eurogress-Geschäftsführerin Kristina Wulf, Guido Ernst (Barmer GEK), Rolf-Leonhard Haugrund (Geschäftsführer der Stiftung Marienhospital) und Bundestagsabgeordnete Ulla Schmidt plädieren für „Sport ohne Leistungsdruck”. Foto: Andreas Steindl

Stolberg/Aachen. Es war ein hartes Rennen diesmal, doch nun steht der Gewinner des 2. Aachener Gesundheitspreises fest. Der Preis für das originellste Sportprojekt in der Region wird von der katholischen Stiftung Marienhospital und dem Eurogress Aachen in Kooperation mit dem Aachener Zeitungsverlag und der Barmer/GEK anlässlich der Vital-Aktivmesse vergeben.

Entschieden hat sich die sechsköpfige Jury um ehemalige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und Bürgermeister Björn Jansen für das Sport-Projekt „Tabalingo”.

„Sport ohne Leistungsdruck” lautet dabei das Motto der Stolberger Initiative, die ursprünglich ein Angebot für Menschen mit Förderbedarf schaffen wollte. Was mit fünf Teilnehmern beim „Kreativen Tanzen” begann, hat innerhalb von zwei Jahren aus 110 Bewegungsmuffeln begeisterte Freizeitsportler gemacht. „Eine beachtliche Leistung”, findet Ulla Schmidt. Grundschulkinder und Großeltern, Menschen mit oder ohne Handicap, sportliche oder unsportliche Menschen können aus einem breiten Angebot an Sportarten wie Yoga, Schwarzlichttanztheater, Fußball oder Tai Chi auswählen. Das überzeugte die Jury.

„Die Bedeutung von Bewegung kann gar nicht oft genug gepredigt werden”, betont Jury-Mitglied Rolf-Leonhard Haugrund, Geschäftsführer der Stiftung Marienhospital, mit Blick auf die langfristigen gesundheitlichen Probleme, die Bewegungsmangel hervorrufen kann. Die Jury lobte ausdrücklich die Qualität der eingereichten Projekte und ist sicher, dass der Gesundheitspreis in Zukunft noch mehr Resonanz hervorrufen wird.

Insgesamt hatten sich 16 Projekte um den Preis beworben, sogar eine Sportinitiative aus Zülpich war darunter. Dass die ausgezeichneten Projekte keine Eintagsfliegen sind, beweist der Vorjahressieger, die Gengrachtschule aus Baesweiler. Auch dieses Projekt hatte in diesem Jahr wieder gute Chancen auf den Sieg.

Die Vital-Aktivmesse findet am 8. und 9. September im Eurogress statt. Den mit 3000 Euro dotierten Gesundheitspreis erhält „Tabalingo” am 9. September um 16 Uhr aus den Händen von Ulla Schmidt. Dann hat die Initiative auch Gelegenheit, ihr Projekt den Besuchern vorzustellen. Moderiert wird die Preisverleihung von Bernd Büttgens, Jury-Mitglied und stellvertretender Chefredakteur unserer Zeitung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert