Stolberg - Rheinlandtaler für Naturschützer Norbert Franzen

Rheinlandtaler für Naturschützer Norbert Franzen

Letzte Aktualisierung:
5612658.jpg
Norbert Franzen setzt sich für den Erhalt der Natur ein. Vor allem für Amphibien und Orchideen.

Stolberg. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) zeichnet Norbert Franzen aus Stolberg-Vicht für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Naturschutz mit dem Rheinlandtaler aus. Norbert Franzen ist seit vielen Jahren als Naturschützer in unermüdlichem Einsatz. Er ist Mitbegründer des Vereins Arbeitskreis Naturschutz e.V. in Stolberg und seit 1992 dessen Vorsitzender.

Er hat sich besonders um den Amphibienschutz verdient gemacht. Über mehrere Jahrzehnte hat er kontinuierlich die Amphibien- und Reptilienvorkommen in der Städteregion Aachen kartiert.

Die von ihm erhobenen Daten flossen unter anderem in das „Handbuch der Amphibien und Reptilien NRW“ ein. Das 2011 erschienene Handbuch ist der erste umfassende Überblick über alle in Nordrhein-Westfalen vorkommenden Lurch- und Kriechtierarten.

Darüber hinaus hat Norbert Franzen zahlreiche Projekte zum Biotopschutz und zur ökologischen Landschaftspflege initiiert, unter anderem zur Erhaltung der in Stolberg einzigartigen Galmeiflora.

Besonders lieht ihm auch das Thema Umwelt bei der Bildung am Herzen. Dank seiner Initiative helfen Kinder und Jugendliche jedes Jahr bei den Einsätzen im Amphibienschutz oder bei Pflegemaßnahmen zum Schutz heimischer Orchideen aktiv mit.

Die Verleihung des Rheinlandtalers erfolgt am Mittwoch um 16 Uhr im Museum Zinkhütter Hof, Cockerillstraße 90, in Stolberg. Die Laudatio hält Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland.

Der Landschaftsverband Rheinland verleiht den Rheinlandtaler seit 1976 an Persönlichkeiten, die sich um die landschaftliche Kulturpflege im Rheinland besonders verdient gemacht haben. Über die Vergabe der Auszeichnung entscheidet der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland.

Norbert Franzen wird der vierte Preisträger des Rheinlandtalers aus Stolberg sein. Zuletzt wurde Professor Dr. Dr. Dieter Wynands aus Zweifall für seine Verdienste um die Heimatgeschichte im September 2001 geehrt. Katharina Schreiber erhielt den Taler wegen ihres Einsatzes für Heimatpflege und Landschaftskunde im Juli 1996, Hans Weber für die Pflege der heimischen Mundart im Juli 1987.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert