Stolberg verändert weiter sein Gesicht

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Basis für eine weitere Maßnahme im Rahmen des Entwicklungskonzeptes Talachse Innenstadt hat der Hauptausschuss mit dem Beschluss zum Grunderwerb an der Ecke von Stielsgasse und Rathausumfahrt geschaffen.

Er beschloss den Ankauf des insgesamt 130 Quadratmeter großen Eckgrundstückes, auf dem derzeit überwiegend Garagen stehen. Sie sollen als weiteres Element des Quartiersplatzes im Steinweg als kleine Grünanlage umgestaltet werden. Der Kaufpreis wird zu 80 Prozent aus Fördermitteln des Landes refinanziert.

Zudem passierte ein Optionsvertrag mit einem potenziellen Investor das Ratsgremium. Dieser möchte rund 5000 Quadratmeter des heute als Grünanlage genutzten und früher bebauten Eckgrundstückes an der Rhenania­straße zwischen Würselener- und Hasencleverstraße für einen Gewerbebetrieb aus der Automobilbranche nutzen.

Allerdings sind im Vorfeld der Investition noch einige Dinge zu prüfen. Das Grundstück ist im Altlastenkataster der Städteregion als Verdachtsfläche für Altlasten und industrieller Altstandort gelistet und kann im Einwirkungsbereich von Altbergbau liegen.

Zudem muss die Untere Forstbehörde beteiligt und ein ökologischer Ausgleich für den Eingriff festgelegt werden. Außerdem muss eine Abstimmung mit dem Landesbetrieb über eine mögliche Erschließung an die Rhenaniastraße möglichst weitab von Atsch Dreieick herbeigeführt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert