Stolberg - Stolberg-Touristik umgezogen: Änderungen beim Personal vorgesehen

Stolberg-Touristik umgezogen: Änderungen beim Personal vorgesehen

Von: kolja linden
Letzte Aktualisierung:
touri-bild
Will in neuen Räumen auch das Angebot erweitern: Barbara Breuer, Leiterin der Stolberg-Touristik. Foto: K. Linden

Stolberg. Die 17 Quadratmeter im EWV-Gebäude, auf denen die Mitarbeiter der Stolberg-Touristik bisher ihre Kunden empfangen haben, sind ab heute passé. Um 11 Uhr eröffnet das neue Tourismus-Büro direkt gegenüber, am Anfang der Zweifaller Straße.

Bis Freitagnachmittag haben Barbara Breuer und ihre Mitarbeiter der Stolberg-Touristik noch daran gearbeitet: Möbel wurden über die Straße geschleppt, Computer angeschlossen, die Kellerräume mit Info-Material gefüllt.

Ach ja, der Keller. Der ist einer dieser Vorteile, den die neuen Räume in dem alten Haus an der Zweifaller Straße 5 haben. In den Regalen ist massig Platz für Info-Material, Broschüren, Karten. „Drüben lagen diese Dinge anfangs in Kartons unter den Schreibtischen”, sagt Breuer.

Das hat der Brandschutz dann untersagt, anschließend wurden Regale im Flur aufgestellt. Dennoch ist die Leiterin der Stolberg-Touristik dankbar für die Zeit, in der man bei der EWV zu Gast war. „Für den Anfang war das schon sehr gut dort”, sagt sie. „Es konnte ja keiner ahnen, dass wir so erfolgreich sein würden.”

Gegenüber ist das Büro, in dem nun Kunden empfangen werden, mit 45 m2 fast zweieinhalb Mal so groß. Neben zwei Tischen mit Computerarbeitsplätzen, wo man den Kunden zur Beratung auch mal einen Sitzplatz anbieten kann, anstatt sie am Schalter zu bedienen, gibt es noch einen Messestand, an dem auf die Schnelle Tickets oder touristische Karten verkauft werden können.

Doch nicht nur räumlich, auch personell soll sich was ändern in der Stolberg-Touristik. Waren dort bislang vier 400-Euro-Kräfte beschäftigt, sollen diese nach Informationen unserer Zeitung gekündigt und stattdessen eine davon als zusätzliche Halbtagskraft eingestellt werden.

Was nicht überall auf Gegenliebe stößt, muss vom zuständigen Fachbereich noch geprüft und in einer der nächsten Hauptausschusssitzungen beschlossen werden. „Entschieden ist da noch nichts”, sagt Bürgermeister Ferdi Gatzweiler. „Die vier sind super”, hat auch Breuer zwar ein Lob für die die betroffenen Mitarbeiter. „Ohne sie wären wir nie so weit gekommen.” Organisatorisch sei man aber in Zukunft besser aufgestellt mit einer zusätzlichen festen Kraft, verteidigt sie das vorgesehene neue Konzept.

Vorstellen kann sich Breuer auch eine Ausweitung der Öffnungszeiten. „Wenn wir dienstags ins Büro kamen, haben wir von den Kollegen der EWV oft gehört, dass am Freitag viele Leute da waren”, sagt sie. Den Montag als zusätzlichen Öffnungstag hat man bei der Stolberg-Touristik also schon ins Auge gefasst.

Zentrale Hotelbuchungen

Auch das bisherige Angebot will Barbara Breuer ausweiten. „Ich möchte auch Hotelbuchungen zentral vornehmen”, erklärt sie. An das Touristische Kommunikations-Netzwerk (TKN) der Eifel-Touristik, das bis nach Rheinland-Pfalz reicht, ist Stolberg bereits angeschlossen. Bisher beteiligen sich aber nur das Park-Hotel am Hammerberg und das Hotel zum Walde in Zweifall daran. Über TKN können Touristen überall im Gebiet der Eifel-Touristik Tickets oder Hotelzimmer buchen.

Eingepflegt werden dort auch Veranstaltungshinweise. „Das heißt, wenn ein Tourist in Bitburg oder Trier nach Veranstaltungen in der Eifelregion fragt, die er auch noch besuchen könnte, werden ihm auch Vorschläge unterbreitet, die Stolberg betreffen”, sagt Breuer.

Noch sind aber nicht alle Hausaufgaben gemacht. Der Internet-Auftritt der Stolberg-Touristik ist immer noch nicht im Netz, auch der geplante Wohnmobilstellplatz und ein Nutzungskonzept für die Burg stehen noch auf der Aufgabenliste. Es bleibt also genug zu tun, auch in den neuen Räumen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert