Stillstand ist beim TB Breinig ein Fremdwort

Von: lkf
Letzte Aktualisierung:
7430981.jpg
Die Vorsitzende Verena Beckers (links) freute sich über die Wiederwahl ihrer Vorstandskollegen Marc Ruprecht (Geschäftsführer; v.l.), Manfred Kremer (2. Vorsitzender), Manfred Souvignier (Ballsportkoordinator) und Sebastian Petters (Jugendwart). Neu im Vorstand ist Katharina Meier (Pressewartin; 2.v.r.). Foto: L. Franzen

Stolberg-Breinig. „Von Null auf Hundert“, dieser Ausspruch ist beim Turnerbund Breinig vor dem Hintergrund seiner nunmehr 121-jährigen Historie eigentlich schon überholt. Durchaus wörtlich zu nehmen ist dieser hingegen im Zusammenhang mit der Altersstruktur seiner aktiven Sportler, wie Verena Beckers bei der Jahreshauptversammlung bemerkte.

„Unter unseren 928 Mitgliedern, bewegen wir Menschen zwischen anderthalb und über 90 Jahren“, lobte die Vorsitzende die Bandbreite der Sportangebote, die vom Eltern-Kind-Turnen bis zum Seniorenturnen reichen. Ihr großer Dank galt dabei den zahlreichen Übungsleitern des Turnerbunds, die diese Angebotsvielfalt in den Bereichen Turnen, Volleyball, Rhönradfahren, Freizeit- und Herzsport mit ihrem Engagement auch in den vergangenen zwölf Monaten aufrecht erhielten – oder sogar ausbauten. „Wir konnten im letzten Jahr neue Übungsleiter gewinnen, und die Gruppen entwickeln sich richtig gut“, resümierte Beckers.

Viele Gruppen seien personell aufgestiegen, und auch mit den Wettkampfergebnissen auf verschiedensten Ebenen zeigten sich die Verantwortlichen zufrieden. So gingen beispielsweise alle Titel bei der Stolberger Turnstadtmeisterschaft 2013 an den TB Breinig. Lediglich der Rhönrad-Bereich bereitet dem Turnerbund Sorgen, wie Manfred Kremer, 2. Vorsitzender, gegenüber der rund 50 anwesenden Mitglieder im Restaurant „Zur Treppe“ einräumte.

Man müsse sehen, so Kremer, dass man aus den Reihen hier noch vor einigen Jahren einen Teilnehmer bei einer Weltmeisterschaft stellen konnte. Es sei jedoch schwer, geeignete Trainer zu finden, und auch die Trainingsbedingungen seien keineswegs ideal.

Allen Grund zur Freude hatte Kremer, der seit 2005 Vorstandsmitglied ist, hingegen bei seiner einstimmigen Wiederwahl. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurden Geschäftsführer Marc Ruprecht und Ballsportkoordinator Manfred Souvignier für zwei weitere Jahre bestätigt. Neu besetzt werden konnte der Posten der Pressewartin, der nun von der ebenfalls einstimmig gewählten Katharina Meier bekleidet wird.

Die Wahl von Sebastian Petters zum Jugendwart durch den Jugendausschuss des Vereins bestätigte die Mitgliederversammlung ohne Gegenstimme, ebenso wie die sieben Mitglieder des Ältestenrates: Marianne Welter, Erika Pütz, Bert Vanberg, Willi Pütz, Manfred Helbing, Jochen Laake und Willi Ganser.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert