Städteregion: Strafanzeige wegen Vandalismus in Schlangenberg

Letzte Aktualisierung:
11678652.jpg
Pflöcke wurden aus dem Boden gerissen und Holzzäune zerstört: Nun sucht die Städteregion nach Zeugen: Foto: Städteregion

Stolberg-Breinig. In den vergangenen Wochen hat es im Naturschutzgebiet Schlangenberg bei Stolberg-Breinig wiederholt Fälle von Vandalismus und Diebstahl gegeben. Das teilte nun die Städteregion Aachen mit. Holzzäune und Pflöcke wurden aus dem Boden gerissen und teilweise sogar gestohlen, auch eine Box mit Infoflyern wurde zerstört.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5600 Euro. Die untere Landschaftsbehörde der Städteregion hat nun die Staatsanwaltschaft Aachen eingeschaltet und Anzeige wegen Sachbeschädigung und Diebstahl erstattet. Wenn die Pfähle zur Kennzeichnung der erlaubten Wege zerstört würden, könne das für Besucher des Naturschutzgebietes zu einem Problem werden. Da es am Schlangenberg viele seltene Pflanzen- und Tierarten gibt, dürfen die gekennzeichneten Wege nicht verlassen werden. Bei Nichtbeachtung dieser Regelung müsse man mit einem Bußgeld rechnen. So steige das Risiko, sich unwissentlich regelwidrig zu verhalten.

Aus diesem Grund seien mittlerweile alle Absperrungen schon wieder aufgestellt beziehungsweise ersetzt worden.

Aufgrund der wiederholten Sachbeschädigungen finden in dem Gebiet jetzt vermehrte Kontrollen statt. Sollten die Täter ausfindig gemacht werden, müssen sie mit empfindlichen Strafen rechnen, teilte die Städteregion mit.

Zielführende Hinweise werden sowohl von der unteren Landschaftsbehörde (Udo Thorwesten, unter Telefon 0241/51982401) als auch von der Polizei entgegengenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert