Tour Header

Städtepartnerschaft: Komitee-Vorstand in seinen Ämtern bestätigt

Von: Leona Otte
Letzte Aktualisierung:
14244753.jpg
Der Vorstand des Partnerschaftskomitees Stolberg-Valognes (v.l.n.r.). Oben: Bernd Claßen (Beisitzer), Walter Hohl (Schatzmeister). Mitte: Diana Küpper (Beisitzerin), Fatima Küsters (Beisitzerin). Unten: Marieluise Hirsch (Vize-Vorsitzende), Stefan Schmitz (Vorsitzende) sowie Burghart Klein (stellvertretender Vorsitzende).

Stolberg. Das Partnerschaftskomitee Stolberg-Valognes blickte bei seiner Mitgliederversammlung auf ein sehr positives Jahr zurück. 25 Mitglieder sind zur Veranstaltung in das Hotel „Stadthalle“ gekommen, um ihre Stimme abzugeben – waren es doch vor allem Neuwahlen, die den wichtigsten Teil der Tagesordnung bildeten.

Bereits im Februar hatten im 692 Kilometer entfernt gelegenen Valognes, der französischen Partnerstadt Stolbergs, Vorstandswahlen stattgefunden. Jetzt zog das hiesige Partnerschaftskomitee nach. Dabei wurden Stefan Schmitz als Vorsitzender, Marieluise Hirsch, Burghart Klein als stellvertretende Vorsitzende sowie Schatzmeister Walter Hohl und Geschäftsführer Bernd Stapf in ihren Ämtern bestätigt.

Jedoch gab es zweierlei Neuerungen: So hieß man Diana Küpper beim Gremium der Beisitzer an der Seite von Fatima Küsters, Bernd Claßen und Bernd Stapf willkommen. Außerdem trat Küpper zusammen mit Robert Pauls als Kassenprüfer an anstelle von Christel Gather und Hans Joachim Schenk. Damit schloss Stefan Schmitz den formalen Teil ab. Immer offen für neue Ideen, erlebte das Partnerschaftskomitee 2016 und Anfang 2017 eine sehr vielseitige und ereignisreiche Zeit, geprägt von wunderbaren zwischenmenschlichen Begegnungen.

Mit Aktivitäten von einem deutsch-französischen Literaturabend in der Bücherstube am Rathaus, einer Besichtigung der „Cité de la mer“ in Cherbourg mit Anschauung des Atom-U-Bootes „le Redoutable“ und der Titanic-Ausstellung bis hin zum gemeinsamen Feiern des 25. Jubiläums der Städtepartnerschaft in Valognes selbst, wurden dem Partnerschaftskomitee außergewöhnliche Erfahrungen zuteil.

Die Mitglieder folgten mit etwas Nostalgie dem Bericht des Vorsitzenden, wobei Stefan Schmitz nicht nur mit Humor seinen Worten Ausdruck verlieh, sondern es auch schaffte, Vorfreude in Hinblick auf die anstehenden Unternehmungen zu wecken: „Wir versuchen immer etwas Neues zu finden. Darin besteht für uns die Herausforderung“, sagte Schmitz zum Schluss der Veranstaltung.

Die Termine des Partnerschaftskomitees für das Jahr 2017 im Überblick: Jeden Mittwoch (17 Uhr): Französisch-Sprachkurs für Fortgeschrittenere am Ritzefeld-Gymnasium. Samstag, 1. April: Duftseminar bei 4711 in Köln. Donnerstag, 11. Mai (19 Uhr): Chanson-Abend mit Udo Brombach am Ritzefeld-Gymnasium unter dem Motto: Eine Reise durch die verschiedenen Epochen der französischen Lieder zum Sehen, Hören, Erinnern und Staunen. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 9. September (ab 15 Uhr): Bouleturnier in der Bodega bei Christian Clément am Alter Markt 10. Freitag, 10. November, Samstag, 18. November, Samstag, 25. November (jeweils 18 Uhr): Kochkurs „Französische Küche im Helene-Weber-Haus zusammen mit Kursleiterin Gabi Schütze. Teilnahmegebühr für Mitglieder 15 Euro und Nicht-Mitglieder 20 Euro. Darüber hinaus ist nach den Sommerferien eine Tagesfahrt nach Paris geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert