Stadtmeisterschaft: Jetzt geht‘s um Stolbergs Krone

Letzte Aktualisierung:
15124584.jpg
Gleich in der Vorrunde kommt es zu spannenden Duell der beiden Stolberger Mittelrheinligisten. SV Breinig und VfL Vichttal beabsichtigen gemischte Mannschaften in die Begegnung zu schicken. Foto: J. Lange

Stolberg. Gut zwei Wochen ist es nun her, als im Sportpark Dörenberg das 41. Fußballturnier des VfL 08 Vichttal um den Jacobs-Automobile-Cup stattgefunden hat. Jetzt freuen sich die Vichttaler Akteure auf das nächste Highlight im Sportpark Dörenberg.

An diesem Sonntag, 13. August, erfolgt um 13 Uhr der Anpfiff zur Stolberger Fußball-Stadtmeisterschaft um den Sparkassen-Pokal. Los geht es mit der ersten Begegnung ASA Atsch gegen Adler Büsbach.

Die eigentlich parallel stattfindende Begegnung VfR Venwegen gegen DJK Dorff musste leider kurzfristig abgesagt und für DJK Dorff gewertet werden. „Wir bedauern die kurzfristige Absage von Venwegen sehr, vor allem weil sich solche kurzfristigen Absagen kurz vor Turnierstart nie gut machen“ sagt Dominic Wirtz vom VfL Vichttal. Venwegen trifft aber in diesem Fall überhaupt keine Schuld, veröffentlichte doch erst Ende vergangener Woche der Fußballkreis Aachen die Termine für die erste Kreispokal-Runde und dadurch muss der VfR nun am Sonntag in der ersten Kreispokal-Runde starten. Bemühungen, das Spiel zu verlegen, waren ohne Erfolg. Somit steht die Mannschaft von DJK Dorff bereits als erster Viertelfinalist fest.

Neben den sechs Siegern aus der Vorrunde qualifizieren sich zudem die beiden besten Verlierer für das Viertelfinale. Sollten sie sich nicht anhand der Spielergebnisse zweifelsfrei ablesen lassen, werden die klassenhöheren Teams bevorzugt.

Den obligatorischen Anstoß am Sonntag werden Gerd Schnitzler, Vorsitzender des Stadtsportverbandes Stolberg, sowie Dieter Hamacher, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Stolberg, vornehmen. Die Sparkasse Aachen engagiert sich seit vielen Jahren für die sportliche Breitenförderung und vor allem für den Vereinssport vor Ort. Dieter Hamacher freut sich auf den Turnierstart am kommenden Sonntag und sagt: „Die Ausrichtung eines solchen Turniers ist ohne enorme Anstrengungen im Vorfeld nicht möglich. Mit viel ehrenamtlichem Engagement wird es erst möglich gemacht, dass Fußballbegeisterte ihrer Leidenschaft nachgehen können.“

Den Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Organisatoren und zuletzt vor allem den Mannschaften wünschen Ausrichter, Organisatoren und Sponsoren der Stadtmeisterschaft ein gutes Gelingen und faire Spiele.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert