Stadtführungen: Stolberg entdecken im Mai

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Stolberg-Touren sind in den Monaten Mai und Juni so vielfältig, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte.

Ein geführter Spaziergang durch die Gassen der Altstadt eröffnet immer wieder neue reizvolle Perspektiven und lässt Geschichte anschaulich erlebbar werden.

Während der ca. 1,5-stündigen Altstadtführung bis zu der auf einem Kalksteinfelsen gelegenen Burg erfahren große und kleine Leute alles Wissenswerte über einen der bedeutendsten Stadtkerne von NRW.

Treffpunkt ist an den Samstagen, 1. Mai und 5. Juni, um 15 Uhr am Galminusbrunnen vor der Stolberg-Touristik, Zweifaller Straße 5. Anschließend bietet sich die Gelegenheit, in der Burggalerie die aktuellen Ausstellungen zu besichtigen und den Blick von der Terrasse aus über die Stadt schweifen zu lassen. Der Teilnahmepreis beträgt 2,50 Euro.

Naturführung

Das Naturschutzgebiet „Schlangenberg” ist geprägt von Schürfgräben, Pingen und Halden vergangener Bergbauzeiten, deren Ursprünge bis in die Kelten- und Römerzeit zurückreichen.

Jedes Jahr entfaltet sich dort Jahr von neuem für viele Monate eine einzigartige Blütenpracht. Die Exkursion führt über Offenflächen, durch abwechslungsreichen Wald und wird mit dem weiten Blick vom Schlangenberg über das durchwanderte Voreifelland abgerundet.

Unterwegs erfahren Sie einerseits die Bergbaugeschichte anhand der sichtbaren Bodendenkmäler. Andererseits wird die einmalige Galmeiflora vorgestellt und erläutert. Als Grundlage - im wahrsten Sinne des Wortes - für die blendenden Schätze, dem fast unerschöpflichen Trinkwasservorrat untertage und dem zarten Blütenmeer übertage wird auch die geologische Entwicklung vom Meeresboden hin zur reizvollen hügeligen Vennfußfläche aufgezeigt.

Treffpunkt für die 2-stündige Wanderung am 8. Mai, ist am Parkplatz Am Tomborn/Rüst in Breinigerberg um 14 Uhr. Der Teilnahmepreis beträgt 4,50 Euro. Infos und Tickets sind bei Stolberg-Touristik erhältlich.

Schlemmerwanderung

Die 2. Stolberger Schlemmerwanderung findet am Donnerstag, 13. Mai auf der Kupferroute und dem Eisenhüttenweg statt. Die von einem geschichts- und naturkundigen Tourenführer begleitete 13 km lange kulinarische Tageswanderung vom Hammerberg ins Solchbachtal lässt Sie die wunderbare Natur im Stolberger Raum mit seiner einzigartigen Galmeiflora, aber auch die geschichtlichen und technischen Zusammenhänge der Eisenverhüttung und -verarbeitung mit den wichtigen Faktoren Wald, Wasser und Eisenerzvorkommen erleben. Als i-Tüpfelchen verwöhnen Sie unterwegs vier hervorragende Hotelier- und Gastronomiefamilien mit ausgesuchten Eifelspezialitäten. (Frühstücksbuffet im Parkhotel am Hammerberg, Mittagstisch im Vichter Landhaus, Kaffeegedeck im Hotel zum Walde, Abendessen im Restaurant Solchbachtal) Der Personen-Tagespreis beträgt 49,90 Euro. Infos und Tickets bei der Stolberg-Touristik.

Kupferhof-Führung

In Oberstolberg finden am 15. Mai und in Unterstolberg am 19. Juni Kupferhof-Führungen statt. Kupferstadt, diesen Beinamen trägt Stolberg zu Recht, denn „Gelbes Kupfer” nannten die Kupfermeister das Messing, das sie Anfang des 17. Jahrhunderts in der Stadt herstellten. Zur Blütezeit der Messingindustrie im 17. und 18. Jahrhundert war Stolberg einer der wichtigsten Messinglieferanten Europas. Die prunkvolle Architektur der Kupferhöfe kündet noch heute vom Reichtum dieser Zeit. Folgen Sie dem Stadtführer am Samstag, dem 15. Mai ab 15 Uhr und erstellen Sie sich selbst ein Bild über das Leben und Wirken der bedeutenden Kupfermeister in Oberstolberg. Startpunkt dieser Tour ist am Galminusbrunnen, Zweifaller Straße 5. Die Bushaltestelle „Mühlener Brücke”, die sich an der Ecke Eisenbahnstraße / Eschweilerstraße befindet, ist dagegen der Ausgangspunkt der Kupferhofführung in Unterstolberg am 19. Juni ab 15 Uhr. Der Teilnahmepreis beträgt jeweils 2,50 Euro. Weitere Infos sind bei der Stolberg-Touristik erhältlich.

Galmeiveilchen

Die Galmeiveilchen-Halbtagswanderung am 26. Juni unter der Leitung eines erfahrenen Wanderführers erschließt fünf unterschiedliche Standorte der charakteristischen Stolberger Galmeifluren mit deren weltweit einmaliger Zinkpflanzengesellschaft. Die Galmeiveilchenwanderung führt durch das landschaftlich reizvolle Eifelvorland und streift das Naturschutzgebiet Schlangenberg mit über 400 Farn- und Blütenpflanzenarten. Die fünf- bis sechsstündige Wanderung mit eigener Rucksackverpflegung beginnt um 10 Uhr am Galminusbrunnen vor der Stolberg-Touristik, Zweifaller Straße 5. Festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich. Infos und Tickets bei der Stolberg-Touristik.

Informationen und Anmeldungen unter: Stolberg-Touristik, Zweifaller Straße 5, 52222 Stolberg, 02402/9990081, Fax: 02402/9990082 oder E-Mail touristik@stolberg.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert