Stadt Stolberg senkt ihre Kreditsumme

Von: oha
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Stolberg ist pleite. Ihre Ausgaben kann die Stadt nur mit Hilfe von Krediten aufbringen. Allein an kurzfristigen Darlehen hat die Stadt vergangenes Jahr fast 105 Millionen Euro aufgenommen. Damit steht jeder Stolberger Bürger mit 1830,17 Euro in der Kreide.

Aber immerhin: Nach Berechnungen des statistischen Landesamtes konnte Stolberg die „Kassenkredite“ im Vergleich zum Jahr 2011 um zwei Prozent senken.

Im Jahr 2011 nahm die Stadt Kassenkredite in Höhe von 107 Millionen Euro auf (jeder Bürger war damit mit 1864,96 Euro belastet). Mit den Kassenkrediten begleicht die Stadt kurzfristige Ausgaben wie Personalkosten oder Zuschüsse an Vereine. Die Kredite würden quasi täglich neu ausgehandelt, teilte Kämmerer Dr. Wolfgang Zimdars am Dienstag mit. „Wir prüfen täglich, bei welcher Bank oder Sparkasse die Kreditzinsen am günstigsten sind.“ Die Zinsen liegen in diesem Fall zwischen 0,4 und 0,5 Prozent.

Hinzu kommen langfristige Darlehen, die über Jahre laufen und für die Zinsen zwischen zwei und drei Prozent fällig werden. An diesen „Investitionskrediten“, etwa für Baumaßnahmen, hatte die Stadt Ende 2012 noch rund 90 Millionen Euro abzuzahlen (ein Minus von 3,2 Prozent gegenüber 2011). In diesem Bereich ist jeder Stolberger Bürger mit 1582,91 Euro belastet.

Sind diese Schulden jemals zu tilgen? Dr. Zimdars: „Die Stadt muss einfach weniger ausgeben als sie einnimmt. Dies auf den Weg zu bringen, ist Aufgabe der Politik.“ Zumindest die Balance zwischen Einnahmen und Ausgaben wolle man bis 2021 hinbekommen. Danach könne es an die Tilgung der Schulden gehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert