Staatsanwalt ermittelt gegen Stadtverwaltung

Von: jül
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Aachener Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Köperverletzung im Amt (Az.: 2 JS 1067/14) aufgenommen, bestätigte Pressesprecher Jost Schützeberg auf Anfrage: „Wir prüfen nun, ob ein Anfangsverdacht besteht und weitere Untersuchungen folgen.“ Dies sei ein routinemäßiger Vorgang, weil die Staatsanwaltschaft jeden Hinweis ernst nehme.

Angezeigt hatte Klaus-F. Kratz (UWG) vor knapp zwei Wochen Bürgermeister Ferdi Gatzweiler und Fachbereichsleiter Bernd Kistermann. Anlass war der erhabene Befestigungsstein für die Pforte in der Torburg, über den eine Weihnachtsmarkt-Besucherin gestolpert war. Aus Sicht der Kupferstadt bestehe kein Handlungsbedarf, die potenzielle Gefahrenstelle abzusichern, hatte die Verwaltung daraufhin mitgeteilt.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert