St. Hubertus baut die Jugendarbeit aus

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
Jugend St. Hubertus-BU
Kreative Kinder im Büsbacher Hubertushaus: Die zehnjährige Hannah-Marie Fiebus bemalt den Kontinent des WM-Gastgebers mit für Afrika typischen Farben und Ornamenten. Foto: D. Müller

Stolberg-Büsbach. Die Kinder im Büsbacher Hubertushaus sind ebenso im WM-Fieber wie viele Erwachsene. Vor ihnen liegt ein großes Blatt, auf dem bereits der Umriss des afrikanischen Kontinents zu sehen ist, und sie haben begonnen, die geografische Form mit für Afrika typischen Ornamenten und Farben zu gestalten.

„Beim letzten Mal haben wir die Flaggen aller 32 Länder, die bei der WM teilnehmen, gemalt. Für die USA-Fahne habe ich wegen der 52 Sterne ganz schön lange gebraucht”, erinnert sich Hannah-Marie Fiebus.

Die Zehnjährige ist eine der sieben Mädchen und Jungen, die heute zum Malen in das Pfarrheim gekommen sind. „Wir haben den Kindern auch Hintergründe zu den Farben und den Designs der Flaggen erklärt, da wir beim Basteln und Malen auch Wissen vermitteln wollen”, beschreibt Uwe Frank.

Seit November ist er für die Jugendarbeit der Pfarre verantwortlich und wird von derzeit sieben ehrenamtlichen Erwachsenen unterstützt.

Noch findet das Malen und Basteln für Kinder ab sechs Jahre donnerstags einmal monatlich statt, doch nach der Sommerpause wird das Angebot auf 14-tägig erweitert. „In den Sommerferien 2011 wollen wir dann gerne wöchentlich eine bis zwei Aktionen auf die Beine stellen. Außerdem erarbeiten wir momentan auch spezielle Angebote für Jugendliche”, stellt Frank in Aussicht.

Der 47-Jährige gibt auch einen Ausblick auf die nächsten Inhalte des Mal- und Basteltreffs: „Beim nächsten Treffen am 15. Juli basteln wir Figuren und Spiele, die die Kinder in den Ferien nachbasteln können. Nach den Ferien werden wir uns dann verstärkt religiösen Themen widmen, die in unserem Kulturkreis verankert sind. Ich denke da beispielsweise an Erntedank, St. Martin, Advent und Weihnachten.”

Für Abwechslung ist also im Hubertushaus gesorgt. Das wissen auch die Kinder, denn sie entscheiden mit, welche gemeinsamen Aktivitäten anstehen.

„Auf dem Fragebogen habe ich Malen und Basteln angekreuzt”, berichtet die zwölfjährige Rebecca Schulze. Sie spielt auf die Erhebung an, die das Team Jugendarbeit im Vorfeld vorgenommen hat.

50 aussagekräftige Fragebögen

„Etwa 50 aussagekräftige, von Kindern und Jugendlichen ausgefüllte Fragebögen haben wir zurückbekommen. Daraus ging bei den Kindern Malen und Basteln eindeutig als beliebteste Variante hervor”, erläutert Frank die demokratische Jugendarbeit.

Er wirbt sowohl für die Teilnahme von Kindern an dem Mal- und Basteltreff als auch für Unterstützung, Ideen und Anregungen durch Erwachsene, die sich an der Jugendarbeit in St. Hubertus beteiligen wollen.

Termine zum „Malen und Basteln”

Der nächste Termin ist am Donnerstag, 15. Juli, von 16.30 bis 18 Uhr im Hubertushaus, Hostetstraße 3, Büsbach. Nach den Ferien geht es am Donnerstag, 23. September, (16.30 bis 18 Uhr) weiter.

Informationen, Fragen, Anregungen, Ideen oder Kritik per E-Mail an frankuweacy@aol.com

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert