Spontanes Konzert an der VHS: Musik verbindet Kulturen

Von: jap
Letzte Aktualisierung:
7532266.jpg
Milad Bastanipour aus dem Iran (Akustikgitarre) und die Sängerin Carla Mari Tarronas-Vossen aus den Philippinen interpretierten populäre Lieder bühnenreif.

Stolberg. „Musik verbindet“, kommentierte Dozentin Claudine Périgault-Viertmann, während sie und ihre Kursteilnehmer sich noch im Flur aufhielten und die besondere Atmosphäre danach genossen. Ein intensives Zusammengehörigkeitsgefühl fand in dem befreiten Umgang miteinander Ausdruck.

Das war es, was in den Fluren und eine Zeit lang noch in den offen gebliebenen Unterrichtsräumen der VHS Stolberg zu spüren war. Alle lächelten sich gegenseitig an, jeder sprach mit jedem. Irgendwie freier.

Für die Meisten war es der letzte Unterrichtstag vor den Osterferien im Unterrichtsfach Deutsch als Fremdsprache (DaF). Der Grund für diese besondere Atmosphäre war aber ein anderer. Der Unterricht wurde die ersten zwei Stunden in den Saal der VHS verlegt. Talente aus den eigenen Reihen durften auf der Bühne ihr Können zeigen. Deutsch mal anders. Deutsch erleben, statt Grammatik pauken. Durch Reime und Lieder. Aber auch Melodien und Rhythmen aus fernen Ländern wie Brasilien, Syrien, Iran und Kuba wurden hörbar.

Das Programm stand ganz schnell auf den Beinen. Wie ist es dazu gekommen? Während des Deutschunterrichts im Integrationskurs (IK) ging es um Musik. Und siehe da, zwei Kursteilnehmer konnten sofort eine Kostprobe ihres Könnens geben. So war die Idee für die Vorführung eine Woche später geboren.

Während sich ein Kursteilnehmer aus Kongo das Lied „Vogelhochzeit“ anhörte, kamen auf einmal Erinnerungen an seine Kindheit in ihm hoch. Die Vogelhochzeit habe er schon mal als Kind gesungen, bloß auf Französisch. Er freute sich wie ein Kind.

Viele Integrationskurse beteiligten sich und haben zu einem abwechslungsreichen Programm beigetragen, das DaF-Dozent Nader Rayany eröffnete. Auch VHS-Leiterin Evi Lechthaler begrüßte die Gäste, bevor der Integrationskurs 53 die „Vogelhochzeit“ aber auch Lustiges in Form von einem „Lebensmittelgedicht“ vortrug. „Auf einem Baum ein Kuckuck saß“ konnte ein anderer Kurs singen, Die deutsche Sprache lernen über Musik!

Durch das Programm moderierte Claudine Périgault-Viertmann. DaF-Dozentin Jana Peterhoff trug drei eigene Gedichte vor: „An meine Tochter“, „Hexe“ und „zwei Stöcke Weide“. „Grün, grün, grün sind alle meine Kleider“, sang der schwarz-weiß gekleidete “Frauenchor“ des IK 49. Ein Kursteilnehmer aus Syrien spielte kurdische Melodien auf einem Sas. Zu brasilianischen Rhythmen tanzte ein Frauenduo.

Es war zwar nicht ohne Lampenfieber. Aber es war eine Mutprobe allemal und zum Schluss ein positives Erlebnis für alle. Den Höhepunkt gestalteten Milad Bastanipour aus dem Iran (Akustikgitarre) und die Sängerin Carla Mari Tarronas-Vossen aus den Philippinen. Sie interpretierten bühnenreif „Need you now“ von Lady Antebellum, „Price Tag“ von Jessie J, „Just the way you are“ von Bruno Mars und „What´s going on“ von Non-4-Blondes. Kurdische Männertänze rundeten das Ganze ab.

Viele der etwa 60 Zuschauer kamen während des Vortrages spontan auf die Bühne und tanzten mit. Und prompt verwandelte sich die Bühne der VHS Stolberg in ein buntes, dahin tanzendes Gebilde von Freunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert