SPD-Fraktion ist gegen die Erhöhung der Städteregionsumlage

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die SPD-Fraktion spricht sich gegen eine Erhöhung der Städteregionsumlage für den Haushalt 2010 aus und fordert stattdessen, dass die Städteregion, soweit nötig, zunächst durch vollständigen Einsatz der Rücklage ihr Haushaltsdefizit ausgleicht, bevor den angehörigen Kommunen weitere finanzielle Lasten aufgebürdet werden.

Entsprechend einem Antrag an Hauptausschuss und Rat soll Bürgermeister Ferdi Gatzweiler beauftragt werden, mit dieser Zielvorgabe Verhandlungen mit dem Städteregionsrat aufzunehmen.

Zur Begründung führt der Fraktionsvorsitzende Dieter Wolf aus, „dass der Haushalt der Stadt Stolberg keinerlei Spielraum hat, eine zusätzliche Belastung durch eine Erhöhung der Regionsumlage zu tragen. Auch als Umlegeverband muss die Städteregion zunächst alle ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausschöpfen, um ihren Haushalt zum Ausgleich zu bringen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert