Spannende Spiele beim Hallenturnier der Büsbacher Adler

Letzte Aktualisierung:
11767788.jpg
Die F-Jugendlichen des SV Breinig gaben bei ihrem Turnier am Sonntag ihr Bestes. Sieger war am Ende aber das Team des JSW Wenau. Foto: N. Junker

Stolberg. Fußball ist ein attraktiver Sport und derzeit offenbar gefragter als je zuvor. Das konnte der FC Adler Büsbach feststellen, der auch in diesem Jahr wieder zu einem der größten Hallenturniere der Region Aachen eingeladen hatte.

Obgleich das Turnier bereits in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich war: Mit insgesamt 116 teilnehmenden Mannschaften verschiedener Altersklassen, die aus Stolberg, Eschweiler, Aachen, Alsdorf, Heinsberg, Geilenkirchen, Düren, dem Kölner und sogar dem Bonner Raum den Weg zur Turnhalle des Goethe Gymnasiums auf sich genommen hatten, war der Andrang so groß wie noch nie zuvor. An drei verschiedenen Tagen spielten 1200 Spieler um die zwölf heiß umkämpften Turniersiege.

Eine erneute Bestätigung für die Organisatoren des Büsbacher Fußballclubs, dass sich die aufwendige Planung im Voraus auf ganzer Linie auszahlt. Nachdem am Samstag, 30. Januar, und am Sonntag, 31. Januar, bereits die ersten spannenden Partien ausgetragen wurden, trafen sich die Nachwuchsfußballer am vergangenen Wochenende zu den verbleibenden Spielen.

Egal ob klein oder groß, bis zur letzten Sekunde wurde hochmotiviert, aber stets fair, um den Sieg gekämpft. Dennoch wurde schnell klar, dass der Sieg zwar das angestrebte Ziel aller teilnehmenden Teams war, das Gewinnen aber nicht Priorität hatte. Denn der Spaß am Fußball stand bei der Veranstaltung klar im Vordergrund. „Heute sind alle Sieger“, betonte denn auch Jörg Mauelshagen, Jugendleiter des FC Adler Büsbach.

Medaille überreicht

So bekamen alle jungen Nachwuchssportler eine Medaille und Mannschaften ab der D- Jugend einen Fußball als Auszeichnung für teils hochklassige Leistungen überreicht. Auch für das leibliche Wohl war dank eines Kuchenverkaufs gesorgt, so dass jeder gestärkt ins nächste Spiel gehen konnte.

Als Sieger gingen am vergangenen Wochenende in den verschiedenen Altersklassen folgende Mannschaften hervor: In der A-Jugend holte sich Germania Freund durch einen 2:1-Erfolg im Endspiel gegen BW Burtscheid den Pokal. Bei der C-Jugend landete SV Eilendorf auf dem ersten Platz durch einen 1:0-Endspielsieg gegen Germania Dürwiß. Im E-Jugend-Turnier siegte im Endspiel der FC Pesch gegen ASA Atsch. Das Turnier der F08-Jugend beendete JSV Wenau durch ein 2:0 gegen Arminia Eilendorf als Sieger. Bei den Bambini stand ASA Atsch am Ende auf dem Siegerpodest, nach einem 1:0 über den SV Breinig im Endspiel. Beim Hallenturnier der A-Mädchen holte JFV Broichweiden den ersten Platz vor dem Team von Eintracht Kornelimünster.

Bei den Spieltagen zuvor hatten sich in die Siegerlisten eingetragen: G- Jugend: FC Adler Büsbach, D-Jugend: Alemannia Aachen, U 13, B-Jugend: JSV Alsdorf 2, F 07 Jugend: FC Adler Büsbach, C-Jugend: Alemannia Aachen U 14, B-Jugend Mädchen: Borussia Derichsweiler, G-Jugend: ASA Atsch, E-Jugend: FC Pesch und A- Jugend Mädchen: JFV Broichweiden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert