Stolberg-Donnerberg - „Spätschichten“ zur Besinnung auf dem Donnerberg

„Spätschichten“ zur Besinnung auf dem Donnerberg

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Donnerberg. „Wer glaubt, ist nie allein“ heißt es in einem geistlichen Lied und besagt, dass Beziehung und Gemeinschaft ein zentrales Thema für die Menschen sind. Auf dem Donnerberg in Stolberg wird diese Gemeinschaft wirklich erfahrbar.

Dort wohnen die Siedlergemeinschaft und neu zugezogene Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Maßgebend für ein gemeinschaftliches Leben sind in diesem Ortsteil die Sportvereine und Karnevalsgesellschaft, die Chöre, Altenstube, K.O.T. sowie vielerorts gute nachbarschaftliche Beziehungen. Sie prägen das Leben. Ergänzt wird dieses weltliche Angebot vom kirchlichen Leben. Von Ehrenamtlern vorbereitete und geleitete Wortgottesdienste haben hier eine mehr als 25-jährige Tradition.

Vor etwa zehn Jahren entstand die Idee, besondere Angebote für die „geprägten Zeiten“ zu schaffen. „Spätschichten“ sind meditative Gottesdienste mit biblischen und anderen Texten sowie gemeinsamen Liedern und meditativer Musik, aber auch mit Zeit für Stille und Besinnung. Sie sind nicht an liturgische Vorgaben gebunden. Dem Vorbereitungsteam ist wichtig, den Bezug zur heutigen Zeit zu vermitteln – zum aktuellen Zeitgeschehen aber auch zur Auseinandersetzung mit der Frage, was der christliche Glauben mit unserem Leben zu tun hat.

Die „Spätschichten“ ergänzen das Gottesdienstangebot und sind ökumenisch ausgerichtet. Die Themenreihe heißt „Auf der Suche nach Weihnachten“ und findet jeweils donnerstags, 7., 14., und 21. Dezember, um 19 Uhr in der Donnerberger Kirche statt. Wer nicht an allen Abenden dabei sein kann, besucht einzelne „Spätschichten“, da jede eine in sich abgeschlossene Einheit ist. Nach der Veranstaltung besteht die Gelegenheit, sich bei einer Tasse Tee auszutauschen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert